Merken

Schwäbische Comedy Mixed Show

Schwabendreier in Löchgau

Urschwäbisch geht es am 28. März ab 20 Uhr in der Gemeindehalle zu, denn mit Sabine Essinger, Sabine Schief und dem LinkMichel treten drei Comedians und Kabarettisten auf, die zum Besten gehören, was das Ländle zu bieten hat.

Dass schwarzer Humor und zugespitzte Übertreibungen wehtun können, beweisen Sabine Essinger, Sabine Schief und LinkMichel beim „Schwabendreier“ in Löchgau. Es darf gelacht werden: Nicht nur über den ganz normalen Wahnsinn des Alltags, sondern über Dinge, die schon jedem im Leben Bauch- und Kopfschmerzen bereitet. 

Blitzschnelle Wandlungsfähigkeit

Sabine Essinger beweist ihre blitzschnelle Wandlungsfähigkeit und ihre Liebe zu den schwäbischen Eigenheiten und ihren badischen Wurzeln mit dem Herz auf der Zunge. Beide Seelen zu vereinen ist nicht immer leicht, doch die Kabarettistin schafft das liebevoll und bissig zugleich. Vom altklugen Baby bis zur altersweisen bissigen Oma ist alles vertreten, was einem in der schwäbischen Frauenwelt so begegnet. Die bekanntesten Figuren „Berta“ und das „Baby Fleischle“ sind sogar bekannt aus Funk und Fernsehen. Außerdem spielt Sabine Essinger Dudelsack, Mundharmonika, Akkordeon und Gitarre. Daneben singt und jodelt sie auch noch und präsentiert das komplette Facettenreichtum ihres Typenkabaretts. So ist garantiert, dass kein Auge – vor Lachen – trocken bleibt.

Urschwäbisch

Die Comedy-Fachkraft Sabine Schief kennt sich mit den Schieflagen des Lebens bestens aus. Das Leben selbst hat sie schon mehrfach und ganz aktuell vor großen Aufgaben gestellt. In Sabine Schiefs Leben geht es seit Kindesbeinen drunter und drüber. Mit Humor und Herz erkämpft sich die Lachkardiologin einen Platz in ihrer Großfamilie und im Leben. Denn ohne Humor ist so ein Familienclan nicht zu überleben. Schiefs schrullige Verwandte erobern sich mit rauem Charme die Herzen des Publikums. Aber wer wie Schief immer das Gute am Leben findet, der findet sein Glück auch in den kleinen Dingen des Lebens.  

Unschlagbarer Wortwitz 

Mit „Charmeoffensive“, dem Titel seines neuen Programms, legt der LinkMichel noch eine Schippe drauf. Unter anderem geht es dabei um Parship, haarende Hunde, dekorative Wäschetrockner und Pottwale in deutschen Vorgärten. Energiegeladen, temporeich und vor allen Dingen saukomisch nimmt der LinkMichel das allgegenwärtige „Menscheln“ aufs Korn – ohne dabei vor seinen eigenen Unzulänglichkeiten haltzumachen. Dabei erkennt sich das Publikum wieder und wird so zum Teil der Ausführung. Mit unschlagbarem Wortwitz, ungeheurer Pointendichte und sehr leidenschaftlich schildert die „Schwäbische Schwertgosch“ die aberwitzigen, stereotypen Verhaltensweisen ganz normaler Menschen. Dabei bietet der LinkMichel Unterhaltung mit Herz und Verstand, die niemanden belehrt, aber jeden zum Lachen bringt. Der LinkMichel ist sowohl Wolf im Schafspelz, als auch Schaf im Wolfspelz.

So verspricht der „Schwabendreier“ mit drei urschwäbischen Gewächsen in der Löchgauer Gemeindehalle Unterhaltung mit Herz und Verstand, die niemanden belehrt, aber jeden zum Lachen bringt.

Einlass zum „Schwabendreier“ ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Karten zum Vorverkaufspreis von 19,50 Euro sind im Rathaus in Löchgau, Zimmer 31, Telefon 07143/270919, in der Ortsbücherei Löchgau, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und über www.reservix.de erhältlich. 

In ein schwäbisches Eldorado der Heiterkeit wird am Samstag, 28. März die Löchgauer Gemeindehalle beim „Schwabendreier“ verwandelt.

Veranstalter

In ein schwäbisches Eldorado der Heiterkeit wird am Samstag, 28. März die Löchgauer Gemeindehalle beim „Schwabendreier“ verwandelt.