Merken

Pumpwerk feiert Formel 1

Sean Tracy Band und Freddy Wonder Combo rocken für die Fans

Hockenheim-Pumpwerk-Formel-1-Party-Freddie-Wonder-Combo-Foto-fwc

fwc

Die Freddy Wonder Combo rund um die Artisten Marites Dabasol (l.) und Freddy Wonder (r.) lassen es im Pumpwerk zum Jubiläumsfest und der Formel 1 richtig krachen.

Wenn es im Stadtwald richtig laut wird, ist wieder mal die Formel 1 in Hockenheim zu Gast. Das darum stattfindende viertägige Programm gehört zur festen Tradition für Hockenheimer und auswärtige Fans. Den Startschuss gibt am Donnerstag, 25. Juli 2019, 20 Uhr, die Sean Tracy Band im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim. Sie präsentiert handgemachten, echten, schnörkellosen Sound. Mal ruhig, mal rockig und immer mit Seele.

Freddy Wonder Combo

Am Freitag, 26. Juli 2019, 20 Uhr, tritt die Freddy Wonder Combo auf. Das große Open Air-Konzert wird auch anlässlich des 1.250-jährigen Jubiläums der Stadt durchgeführt. Die Band bedient stilsicher fast alle Epochen der zeitgenössischen Musikgeschichte. Da mischt sich 60’s-Beat mit aktuellen Chartplatzierungen, Highlights der 70er und 80er Jahre mit Evergreens. Freddy Wonder Combo macht es möglich: spielend. Einfach vorbeikommen und mitfeiern.

Dougie & The Blind Brothers

Die Lokalmatadoren „Dougie & The Blind Brothers“ sind am Samstag, 27. Juli, 20 Uhr, an der Reihe. Highspeed Cover von Metallica bis zu Plastic Bertrand ist ihr Markenzeichen. Die Jasinski-Brüder wissen, wie man die Bude rockt und haben sich doch vom Geheimtipp inzwischen zu einer festen Größe im Rhein-Neckar-Gebiet und darüber hinaus entwickelt.

Formel 1

Die Formel 1 hautnah erleben können die Besucher am Rennsonntag, 28. Juli 2019, ab 12 Uhr im Biergarten des Pumpwerks Hockenheim. Die spannende Rennatmosphäre ist auch eine gute Gelegenheit, die letzten Veranstaltungstage im Pumpwerk Revue passieren zu lassen.

Freier Eintritt

Der Eintritt ist an allen genannten vier Veranstaltungstagen frei. Das Pumpwerk öffnet an den vier Tagen jeweils ab 14 Uhr. Die Bands spielen ab jeweils 20 Uhr. Weitere Informationen zu den Künstlern und dem weiteren Programm in diesem Sommer sind auf der Internetseite http://www.pumpwerk-hockenheim.de ersichtlich.