Merken

Förderverein Gartenschaupark

Slackline für die grüne Lunge Hockenheims

Deutlich zu erkennen: Das Holz ist in die Jahre gekommen

kg

Deutlich zu erkennen: Das Holz ist in die Jahre gekommen

Der Förderverein war aber auch im Jahr 2021 aktiv und hat wieder einige Projekte auf den Weg gebracht. Beim Rosengarten wurden zwei Judasbäume gepflanzt, drei neue Bänke am Hauptweg aufgestellt, sowie die Erneuerung von maroden Rankgittern und Zaunreparaturen in Auftrag gegeben. Hierfür wurden insgesamt 11.824,19 Euro investiert. Mit über 3.254,99 Euro hat sich der Förderverein bei der Pflege der Historischen Gärten beteiligt. Beim Biotop konnte ein großer mehrstämmiger Ginkgo Biloba gepflanzt werden. Für die tolle Verschönerung der Betonwände am Kraichbach beim Bouleplatz mit der „Kunst aus der Spraydose“ hat der Förderverein 3.719 Euro in die Kunst am Park investiert. Die Gesamtsumme für alle Verschönerungen beträgt insgesamt knapp 20.000 €.

Zukunft

Schauen wir aber bereits jetzt schon ins neue Jahr. Die Mitgliederversammlung ist für den Mittwoch‚ den 16. März um 19 Uhr im Bürgersaal vorgesehen und die Parkpflegeaktion für Samstag‚ den 2. April um 9.30 Uhr beim Forstpavillon. An Projekten wird weiter in den großen Kinderspielplatz investiert werden müssen. Das Klettergerüst Triangel aus dem Jahre 1998 ist ebenfalls in die Jahre gekommen und muss entweder saniert oder ganz ersetzt werden. Die Spielplatzgerätefirma ist dabei‚ ein entsprechendes Angebot zu erstellen. Damit die Tragekonstruktion zu den anderen Spielgeräten passt, sollen ganze Baumstämme aus Robinienholz zum Einsatz kommen. Was hier finanziell auf den Förderverein zukommt, kann nur erahnt werden‚ wenn man die Kosten von 1998 in Höhe von umgerechnet 12.500 zugrunde legt. Ebenso der Ersatz für die Balancierstangen. Hierfür haben sich die Verantwortlichen von Parkanlagen GmbH und Förderverein etwas Besonderes ausgedacht: Eine Slackline. Sie ist bereits beauftragt und soll noch vor Ostern aufgestellt werden. Die Kosten betragen 5.600 Euro. Eine einfache Version mit einem Lkw-Spanngurt kommt natürlich auf einem öffentlichen Spielplatz, auch wegen der leichten Zerstörung, nicht in Frage. Die Fachfirma verwendet hier als Schlaffseil drei „Herkulesseile“ mit Stahleinlage. Die Anforderungen des Slackens an die Sportler sind ein Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination, da praktisch jeder Schritt ausbalanciert werden muss.

Spenden

Wer die beiden neuen Projekte unterstützen möchte, kann dies nach wie vor tun, einige Spenden sind bereits eingegangen. Der Förderverein ist für jeden Euro dankbar, so die Vorsitzende Martha Keller.
Hier die Bankverbindungen:
Sparkasse Heidelberg
IBAN: DE56 6725 0020 0006 2180 59‚ BIC: SOLADES1HDB
Volksbank Kur- und Rheinpfalz
IBAN: DE89 5479 0000 0000 5607 07‚
BIC: GENODE61SPE

Weitere Infos auf: www.gartenschaupark.de

So soll die neue Slackline aussehen

kg

So soll die neue Slackline aussehen