Merken

Farbenfroh den Frühling begrüßt

Sommertagszug lockt bei Traumwetter 10.000 Besucher an

Der Weinheimer Sommertagszug 2019 - mit wandernden Blumentöpfen.

df

Die Löhrbacher Blumen sprießten um die Wette.

Und wie immer begeisterten phantastische, farbenfrohe Kostüme, bunte Stecken und liebevoll geschmückte Motivwägen die zahlreichen Zuschauer. „Tschüüüss“, riefen die Schneemänner des Kindergartens Sonne, denn sie hält nichts mehr in Weinheim, wo vergangenen Sonntag das Thermometer auf mollige zwanzig Grad anstieg. Frühlingshafter kann es also an „Laetare“, dem Freudensonntag und traditionellem Datum für den Sommertagszug gar nicht sein. Und so zogen mit strahlenden Gesichtern und in bunten, farbenfrohen Kostümen die rund 2.500 Kinder der Weinheimer Kindergärten und Grundschulen von der Peterskirche bis zum Marktplatz. Nicht nur der blaue Himmel machte so deutlich, dass in diesem Jahr der Sommer bereits über den Winter gesiegt hatte, noch bevor der rund vier Meter hohe Schneemann auf dem Marktplatz in Flammen aufging.
Dem ein oder anderen Sommertagszügler trat bei so viel ungewohnter Hitze dann doch der Schweiß auf die Stirn und bisweilen tat ein Schluck Wasser zwischendurch da schon mal gut, ebenso wie der beherzte Biss in eine Sommertagsbrezel, die auch heute noch als Symbol der Sonne viele der selbstgebastelten Stecken der Grundschulkinder ziert. Der Stecken übrigens soll im traditionellen Glaube magische Kräfte haben und jedem, der damit berührt wird, Lebenskraft verleihen.

Bunte Vögel, Glücksklee und Zwerge

Magie ist also seit jeher fester Bestandteil des Sommertages und magisch ging es auch bei so mancher Fußgruppe zu, denn unter die Sommertagszügler hatten sich allerhand zauberhafte Figuren gemischt. Dem Kindergarten Waid etwa waren ein paar Zwerge entlaufen und aus dem Kindergarten Baumhaus trieben einige Waldelfen und Trolle ihren Schabernack. Zauberhaft auch die bunten Vögel der Grundschule Rippenweier, die den Weg entlang flatterten. Selbst die kleine Hexe des Kindergartens Schatzinsel hatte sich mit ihrem Raben Abraxas auf den Weg nach Weinheim gemacht.
Vor allem aber sprossen allerortens farbenfrohe Blüten. Da streckten die Blumen aus dem Löhrbacher Kindergarten dem Frühling ihre Hälse entgegen und die Kinder des Kindergartens Regenbogenland suchten den „Glücksklee unterm Regenbogen“. Hoffentlich hatte den noch nicht die „kleine Raupe Nimmersatt“ des Kindergartens St. Laurentius entdeckt, die sich bekanntermaßen durch jedes Blatt frisst und sicher auch nicht vor Glücksklee halt machen würde.
Für Lebensfreude sorgten auch die neun Kapellen des frühlingshaften Zuges − ob die Guggemusik des Clubs der Pantoffelhelden oder der Posaunenchor der Peterskirche, bei denen die traditionellen Sommertagslieder „Strih, strah, stroh“ und „Winter adé“ natürlich nicht fehlen durften.

Der Weinheimer Sommertagszug 2019 - mit Schneemännern.

df

„Tschüss“ sagten die Schneemänner vom Kindergarten Sonne.

Proppenvoller Marktplatz

Rund 10.000 Besucher hatten bei diesem traumhaften Wetter den Weg in die Weinheimer Innenstadt gefunden, um zu sehen, was sich vor allem die Kinder, aber auch die teilnehmenden Vereine und Gruppen hatten einfallen lassen, um den Frühling zu begrüßen. 57 Zugnummern zählte der diesjährige Sommertagszug, dessen rund 3.000 Teilnehmer in mühevoller Arbeit phantastische, kreative und liebevoll gestaltete Kostüme, Motivwagen und Sommertagsstecken gezaubert hatten.
In der Bahnhofsstraße moderierte das Duo Christina Eitenmüller und Roland Kern das turbulente Treiben, das von den Brezelträgern des Heimat- und Kerwevereins „Alt-Weinheim“, dem Sommertagskomitee und dem großen Sommermann sowie dem großen Wintermann angeführt wurde. Der Zug begleitete den Schneemann auf seinem letzten Gang zum später proppenvollen Marktplatz. Unter den Klängen von „Winter adé“ der Weinheimer Stadtkapelle hielt dann schließlich mit dem traditionellen Verbrennen des Zylinderträgers der Frühling endgültig Einzug in Weinheim.

Die kreativsten Gruppen ausgezeichnet

In vier Kategorien wählte nach dem Zug die Jury die kreativsten und beeindrucktesten Gruppen des Sommertagszuges aus. Am Ende fiel die Wahl für das schönste Singen auf die Hexen und Raben der Kita Schatzinsel, die Trolle der Kita Baumhaus und die Frühlingsmaler der Kita Kinderland. Über Preise für die schönsten Motivwagen freuten sich das Bodelschwingh-Heims, der Drache der Kita Pusteblume sowie der Weihnachtsmannmotivwagen der Weinheimer Landfrauen freuen. Den Preis für die schönsten Sommertagsstecken erhielten die coolen Sonnenstecken der Waldschule, die blau-weißen Stecken der Friedrich-Grundschule und die grün-weißen Stecken der Pestalozzi-Schule. Das insgesamt schönste Erscheinungsbild boten die Blumenkinder der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, die blau-weiße Pracht der Albert-Schweitzer Schule und die zauberhaften Kostüme der Kita Markusturm. Einen Sonderpreis erhielt die Musikschule Badische Bergstraße.

Der Sommertagszug 2019 in Weinheim - mit Luftballon-Fühlern.

df

Der Kindergarten am Markusturm zeigte sich mit ungewöhnlichen Luftballon-Fühlern.