Merken

Swingolfer mit Höhen und Tiefen an den BL-Spieltagen 5+6

Team SGV Renningen

Gregor Freitag

Team SGV Renningen

Mit insgesamt 31 Spieler/-innen fuhren wir am vergangenen Samstag nach Alling (bei Fürstenfeldbruck) um den vorhandenen Rückstand von 20 Schläge auf die Führenden zu verringern. Viele der Renninger/-innen reisten bereits am Freitag an, um die Platzverhältnisse vor Ort zu testen. Obwohl für den drauffolgenden Samstag starker Regen angesagt war, kamen wir mit kleinen Schauern durch den Spieltag. Schön dabei war auch die Teilnahme unserer drei Jugendlichen, Paul Kästner, Hendrik Elter und Jan Isselhard.

Die frühzeitige Anreise und das Trainieren auf dem Platz sollte sich am Ende des Tages voll auszahlen. Nach dem Motto „Das Imperium schlägt zurück“ gelang es unserer ersten Mannschaft, den Rückstand komplett aufzuholen und sogar mit einem Schlag die Tabellenführung zu übernehmen. Pen Nissler wurde mit einer starken 69 beste Spielerin des Tages. Ihr Ehemann Rainer Nissler glänzte mit einer 65 und wurde damit bester Spieler des Spieltags. 

Die zweite Mannschaft machte ebenfalls Boden gut, lag aber mit 17 Schlägen Rückstand auf die Führung auf Platz 3 der Tabelle, allerdings in Schlagdistanz von 2 Schlägen auf Platz 2.

Voll motiviert ging es dann am Sonntag, 16.06. in Horbach (bei Fürth) weiter. Leider zog dann die bisher drittplatzierte Mannschaft an allen vorbei und sicherte sich den ersten Platz.

Die neue Spitze in der 1. Liga mit dem Club aus Alling hat jetzt 7 Schläge Vorsprung auf uns und wir wiederum 4 Schläge besser als Platz 3. Hier kommt es Anfang Oktober in Paulushofen zum Showdown um den Titel des Bundesligameisters Süd 2024. Wir wollen alles daran setzen, um am Ende ganz oben zu stehen.

Die 2. Mannschaft verbesserte sich auf Platz 2, hat aber nur 2 Schläge Vorsprung. Auch hier gilt es, den zweiten Platz am letzten BL-Spieltag abzusichern.

Erfreulich in Horbach war der Gewinn des Par3-Cup durch Joachim Donati, sowie zum wiederholten Mal Pen Nissler als beste Spielerin. Nur Sie und Ludwig Huber brachten Ihre Leistungen um die 1. Mannschaft noch im Rennen zu halten.

Leider wurde der gute Lauf vom Samstag nicht am Sonntag fortgesetzt. Dennoch haben wir noch alle Chancen, um den Titel mitzuspielen.

Jetzt ist erst mal Pause und in vier Wochen finden die deutschen Meisterschaften in Quakenbrück (nördlich von Osnabrück) statt. Insgesamt sind 138 Teilneher/-innen über die verschiedenen Kategorien angemeldet. Die Renninger werden mit 30 Spieler/-innen vertreten sein. Eine beachtliche Zahl aufgrund der weiten An- und Abreise. Wir wünschen auf jeden Fall allen unseren DM-Fahrern ein tolles Turnier und hoffen, dass hier der eine oder andere Podestplatz dabei herausspringt.

 

 

 

 

 

 

Beste Spielerin in Alling – Pen Nissler

Gregor Freitag

Beste Spielerin in Alling – Pen Nissler
Bester Spieler in Alling – Rainer Nissler

Gregor Freitag

Bester Spieler in Alling – Rainer Nissler
Beste Spielerin in Horbach

Gregor Freitag

Beste Spielerin in Horbach
Sieger Par3-Cup in Horbach – Joachim Donati

Gregor Freitag

Sieger Par3-Cup in Horbach – Joachim Donati
PreviousNext