Merken

Lange Nacht der Museen

Türen auf: Neues Schloss Stuttgart öffnet seine Pforten

Neues Schloss Stuttgart

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Steffen Hauswirth

Die rekonstruierten Säle im Mitteltrakt dienen der Landesregierung für repräsentative Anlässe. Sie können nur bei Führungen besichtigt werden.

Erstmals  ist auch das restaurierte Gemälde mit dem Bildnis der Königin Catharina von Württemberg zu betrachten.

„Am Samstag, 21. Mai 2022 heißt es an vielen Orten in Stuttgart wieder ‚Türen auf‘ für die Besucherinnen und Besucher der Langen Nacht der Museen – so auch im Neuen Schloss Stuttgart. Dort erwartet das Publikum ein Rundgang unter dem Motto ‚Demokratie und Zusammenhalt‘, den das Staatministerium gemeinsam mit der Theodor-Heuss-Stiftung präsentiert“, sagte Staatsminister Florian Stegmann im Vorfeld der Veranstaltung „Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf Lichtinstallationen der Stuttgarter Visual Artists Video Jericho freuen, die das barocke Interieur gekonnt mit der Moderne verbinden. Der Künstler Jonas Bolle lässt die Themen Demokratie und Zusammenhalt in einer Performance lebendig werden. Außerdem widmet sich eine Plakatausstellung von Studierenden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste der Frage, was unsere Gesellschaft eigentlich zusammenhält. Ich lade alle Interessierten herzlich ein, sich auf diesen künstlerisch vielfältigen Rundgang zu begeben.“

Einladung zum Blick in die „Gute Stube des Landes“

„Zum ersten Mal wird außerdem das aufwendig restaurierte Gemälde mit dem Bildnis der Königin Catharina von Württemberg öffentlich zu sehen sein“, betonte der Staatsminister. „Und natürlich sind auch der Marmorsaal – die ‚gute Stube des Landes‘ genannt – die Aeneas-Galerie mit ihrem schmuckvollen Deckengemälde sowie zahlreiche weitere Räume im Mitteltrakt des Neuen Schlosses für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Auch ein Blick in das Dienstzimmer des Ministerpräsidenten ist möglich“, so Florian Stegmann.
 
Der mittlere Trakt des U-förmigen Neuen Schlosses wurde nach der nahezu vollständigen Zerstörung des Schlosses im Zweiten Weltkrieg nach historischem Vorbild rekonstruiert – im Unterschied zu den Seitenflügeln, die heutzutage überwiegend Büroräume des Finanz- und des Wirtschaftsministeriums beherbergen. Die Landesregierung nutzt die Räume des Mittelbaus zum Beispiel für Staatsbesuche und große Empfänge. Für die breite Öffentlichkeit sind sie jedoch nur zu besonderen Gelegenheiten zugänglich – wie jetzt bei der Langen Nacht der Museen.

    • Öffnungszeiten Neues Schloss: 18 bis 1 Uhr (letzter Einlass 0:30 Uhr)
    • Tickets: Abendkasse am Eingang zum Schlosshof oder Vorverkaufsstellen beziehungsweise Online