Merken

Tier nicht verletzt

Ulm: Polizei rettet von Stromleitung gestürzten Wanderfalken

Ein junger Wanderfalke hat Glück. Die Polizei birgt ihn nach dem Sturz in Ulm von einer Stromleitung. Der Vogel bleibt unverletzt.

David Inderlied/dpa/Illustration

Ein junger Wanderfalke hat Glück. Die Polizei birgt ihn nach dem Sturz in Ulm von einer Stromleitung. Der Vogel bleibt unverletzt.

Die Polizei hat in Ulm einen Wanderfalken gerettet, der nach bisherigen Erkenntnissen von einer Stromleitung gestürzt war. Er blieb flugunfähig auf der Straße zurück, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten nahmen das Tier mit und übergaben es an eine Auffangstation. Der Jungvogel hat den Absturz den Angaben zufolge unbeschadet überstanden und könnte bald wieder ausgewildert werden.

 

Mehr über Wanderfalken gibt es hier:

Wanderfalken live: Webcams in Heidelberg und Fellbach