Standort wählen

Ihr Standort

Wir haben folgende Stadt für Sie erkannt:

Bestätigen

Wir konnten Ihren Standort leider nicht bestimmen. Für die Ausspielung regionalisierter Inhalte ist die Angabe eines Standorts notwendig.
Bitte geben Sie Ihren Standort in das Suchfeld ein. Mit dem Klicken des Bestätigen-Buttons wird der Standort übernommen.

Webcode verwenden

Was ist ein Webcode?

Die Webcode-Funktion ermöglicht eine direkte Weiterleitung zu Inhalten auf lokalmatador.
Über die Eingabe des jeweiligen Webcodes (z.B. ausflug-42) in das Suchfeld und Klicken des Pfeil-Buttons werden Sie auf den entsprechenden Inhalt weitergeleitet.

VRNnextbike jetzt auch in Hockenheim

Umweltfreundliche Mobilität in der Rennstadt

dom

Oberbürgermeister Dieter Gummer (l.) und vier Gemeinderräte probieren die neuen Fahrräder aus.

Am Montag wurde vor dem Hockenheimer Rathaus der Startschuss für ein neues Mobilitätsangebot in der Rennstadt gegeben. Im Stadtgebiet stehen ab sofort an acht Stationen insgesamt 32 Räder zum Ausleihen zur Verfügung.
Möglich machen das der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN), die Firma nextbike und die Stadt. Die acht Standorte wurden vom Gemeinderat und der Lokalen Agenda-Gruppe „FahrRad“ ausgewählt. Viele Vertreter des Gemeinderates und der Lokalen Agenda waren beim Startschuss daher auch dabei und durften mit den Rädern gleich mal eine Runde drehen.


Beitrag zum Klimaschutz

„Mobilität ist in Hockenheim kein Fremdwort“, stellte Oberbürgermeister Dieter Gummer fest und betonte, dass mit dem neuen Angebot ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werde. Er nannte in diesem Zusammenhang auch die Dienstfahrräder der Stadtverwaltung und die Elektro-Tankstellen auf dem Hockenheimring. Damit werde auch ein Schritt zur Umsetzung des 2017 verabschiedeten Lärmaktionsplans getan, so Gummer weiter. Mark Pätschke, Abteilungsleiter der Digitalen Mobilität beim VRN nannte bei der Einweihung des Fahrradmietsystems einige Zahlen, die verdeutlichten, welchen Sprung das VRNnextbike in den wenigen Jahren seit 2015 gemacht habe. Damals wurden 53.400 Nutzungen registriert. Das Angebot wurde ständig ausgebaut, sodass im vergangenen Jahr bereits 217.000 Mal Räder in 8 Städten an 140 Standorten ausgeliehen wurden. Mit Hockenheim ist nun die 10. Stadt (nach Weinheim im April) insgesamt dazugekommen. Acht weitere sollen alleine in diesem Jahr folgen und das Angebot um 90 neue Stationen erweitern.

Ausleihe

Das Ausleihen funktioniert ganz einfach: Nach der Registrierung im Internet unter www.vrnnextbike.de kann der Nutzer dann per App, Hotline oder am Stationsterminal das Kennzeichen des gewünschten Rades eingeben. Das Rad wird dann freigegeben und ein Code für das Zahlenschloss angezeigt. Die Fahrräder müssen nicht wieder an derselben Station, sondern können auch an einen der anderen Standorte zurückgebracht werden.

Service

Ein Service der Firma nextbike kümmert sich um ein zielgerichtetes Verteilen der Räder, sollte eine Station einmal leer sein oder an einer beliebigen anderen. Die Nutzer können je nach Bedarf zwischen verschiedenen Tarifen wählen. Standorte in Hockenheim lauten wie folgt: Duttweiler Straße (Höhe Talhausstraße), Am Gartenschaupark (Höhe Philipp-Schwab-Straße), Bahnhof, Karlsruher Straße (Ecke Schubertstraße), Aquadrom, Rathaus, Hockenheimring (am Motor-Sport-Museum) und beim Pumpwerk.