Merken

klima:neutral

Video: So klimaschädlich ist unsere Kleidung

Aline Kinzie erklärt, was beim Kleiderkauf in Sachen Klima zu beachten ist.

Screenshot Youtube

3.000 Liter Wasserverbrauch und 18.000 Kilometer Transportweg, produziert in einer stickigen Fabrik in einem Billiglohnland. Nur, um dann ein einziges Mal getragen zu werden. Klingt nicht wirklich nachhaltig, oder?

Ist bei Kleidung aus FastFashion aber leider Realität. 2015 hat die Herstellung unserer Kleidung weltweit für 1,7 Milliarden Tonnen CO2-Ausstoß gesorgt. Und auch in sozialer Hinsicht steht die Kleidung der großen Modeketten wie H&M, Zara und Primark immer wieder in der Kritik. Doch was sind die Alternativen für mehr Nachhaltigkeit bei unserer Kleidung? Reicht ein Siegel schon aus, um beruhigt shoppen gehen zu können? Was bedeutet FairFashion?

In diesem Video erklärt Alije Kinzie, worauf ihr bei nächsten Kleidungskauf achten solltet – und vielleicht reicht ja auch schon ein gründlicher Blick in euren Kleiderschrank.