Merken

Eine Festnahme nach Raub

Weil der Stadt: Ungarische Fußballfans getreten und beraubt

Vier ungarische Fußballfans wurden am Bahnhof Weil der Stadt (Kreis Böblingen) getreten und ausgeraubt.

Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Vier ungarische Fußballfans wurden am Bahnhof Weil der Stadt (Kreis Böblingen) getreten und ausgeraubt.

Vier ungarische Fußballfans sind am Bahnhof Weil der Stadt (Kreis Böblingen) getreten und beraubt worden. Mehrere Unbekannte hätten sich den Anhängern des deutschen EM-Gruppengegners im Alter von 24 bis 25 Jahren am Mittwoch in den Weg gestellt, als diese aus der S-Bahn ausgestiegen seien, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 

Die Unbekannten entrissen den Fans einen Schal und einen Rucksack, in dem sich ein E-Book und ein dreistelliger Barbetrag sowie Kleidung befunden habe. Obendrein habe einer der Tatverdächtigen einem der Fans einen Tritt gegen das Bein verpasst. Der mutmaßliche Treter, der angeblich auch den Rucksack gestohlen habe, konnte später im Rahmen einer Fahndung festgenommen werden. Den Rucksack habe der 24-Jährige nicht bei sich gehabt. 

Ungarns Fußball-Nationalmannschaft hatte das EM-Gruppenspiel gegen Deutschland am Mittwoch in Stuttgart mit 0:2 verloren.