Pünktlich zum Jahresende gibt es ein leckeres Festessen. Für einen gelungenen Abend in festlicher Atmosphäre ist aber nicht nur das Essen wichtig, auch die Tischdeko spielt eine wesentliche Rolle, denn sie sorgt für das passende Ambiente.

Richtig dekorieren: Die Basics

Die wichtigste Grundregel gleich zu Beginn: Weniger ist meistens mehr! Besonders festlich wirkt ein übersichtlich gestalteter Tisch, mit weißem Tuch, unauffälligen Platztellern, Besteck, den nötigen Gläsern und dezenten Deko-Elementen.

Traditionell schlicht gedeckter Tisch

tomazl/E+/Getty Images

Traditionell und schlicht. Wer mehrere Gänge serviert, kann auch ein kleines Menü ausdrucken.

1. Tischdecke & Paltzsets

Begonnen wird bei jeder Tischdeko mit dem „darunter“, sprich der Tischdecke, einem Läufer oder Platzsets. Welche Variante man wählt, hängt von der Optik des Tisches und den eigenen Wünschen ab. Klassisch und besonders festlich wirkt eine flächige, reinweiße Tischdecke. Gemütlich und ländlich wirkt ein rustikaler Massivholztisch, dessen Natürlichkeit durch Tischsets aus Schieferplatten noch unterstrichen werden kann. Auch Tischläufer aus Organza und Stoffe mit farbigen Mustern sind quer oder längs gelegt stilvolle Akzente, die jede Tischdeko aufwerten.

2. Geschirr & Besteck

Das wichtigste auf dem festlich gedeckten Tisch ist natürlich das Geschirr und die passende Anordnung. Außen liegt das Salatbesteck, gefolgt von Fisch- und Fleischbesteck für den Hauptgang. Für das Dessert liegen ein Löffel und eine Kuchengabel oberhalb des Tellers bereit. Die verschiedenen Gläser stehen oben rechts neben dem Teller, wobei erst das Rotweinglas, dann das Weißweinglas und ganz außen das Wasserglas in einer Linie absteigend angeordnet werden. Die Serviette (vorzugsweise aus Stoff) wird nicht, wie so oft üblich, unter das Besteck gelegt, sondern steht aufrecht und formschön gefaltet auf dem Teller. Beim Falten der Serviette kann man der Kreativität freien Lauf lassen, beliebt sind schlichte Kegelformen aber auch aufwändig gefaltete Blumen.

Weihnachtliche Tischdeko mit Kerzen

brebca/iStock/Thinkstock

Bei den meisten bleibt die Weihnachtsdekoration bis zum 6. Januar, also kann man sie auch in die Tischdeko für Silvester mit einbeziehen.

3. Blumen & Dekoration

Blumenschmuck sollte auf dem Tisch eher in den Hintergrund treten, vor allem bunte und intensiv riechende Blüten lenken vom eigentlichen Star des Abends – dem Essen – ab. Ansonsten ist für die Tischdeko die Wahl eines Themas oder einer Farbe ratsam, um eine harmonische Optik zu erzielen. Dabei kombiniert man kräftige Farben am besten mit einem neutralen Grundton zum Beispiel weiß, beige oder hellbraun. Die Kombination verschiedener kräftiger Farben wirkt sonst schnell zu bunt und überladen. Absolutes Muss auf einem festlich gedeckten Tisch sind Kerzen. Sehr feierlich wirken Kandelaber (mehrarmige Kerzenleuchter), aber auch einzeln platzierte Teelichter geben ein gedämpftes, warmes Licht ab und tragen so zu einer entspannten, feierlichen Atmosphäre bei.