1. Tipp: Immer in Bewegung bleiben

Jeden Tag ein bisschen Bewegung tut gut. Am besten eignet sich Fahrrad fahren sie an der frischen Luft. Das schont die Umwelt und fördert die eigene körperliche Fitness. Darüber hinaus sorgt eine Fahrradtour für eine gute seelische Balance: Da man dem Stress ja regelrecht 'davonradeln' kann.

2. Tipp: Das Gewicht unter Kontrolle behalten

Um als Frau die Figur in Form zu halten, kann bei Bedarf eine Diät gemacht werden, die an die klassische F.X.-Mayr-Kur angelehnt ist. Sechs Wochen lang isst man dabei nichts außer trockenen Dinkelbrötchen am Morgen, dazu trinkt man viel Heiltee und Wasser. Generell sollte Wert auf eine aufgewogene Ernährung mit möglichst frischen Zutaten, viel frischem Obst und Gemüse gelegt werden.

3. Tipp: Auf die Mineralstoffbalance achten

Die vielfältigen Ansprüche, die im Beruf und im Privatleben an Frauen gestellt werden, können als positive Herausforderungen wahrgenommen werden. Dabei ist es wichtig, den eigenen Körper ausreichend mit Mineralstoffen zu unterstützen - vor allem bei hohem Stresslevel. Nervöses Muskelzucken in den Beinen und nächtliche Wadenkrämpfe deuten nämlich bereits auf eine Unterversorgung hin.

Wenn der Magnesiumbedarf erhöht ist, kann er nicht mehr allein über die Ernährung gedeckt werden. Um die Nerven zu stärken, empfiehlt es sich, jeden Tag das bewährte Anti-Stress-Mineral einzunehmen. Bei der Auswahl sind Magnesiumgranulate mit körperfreundlichem Magnesiumcitrat zu bevorzugen, die es als praktische Einmaltütchen gibt. Ein Direktgranulat kann auch unterwegs problemlos eingenommen werden, denn dazu braucht man noch nicht einmal Wasser.

4. Tipp: Die Seele baumeln lassen

Zur Entspannung verhilft den meisten Menschen, ein Spaziergang in der Natur. Ob im Urlaub am Meer Wenn oder in der schönen Umgebung von einem heimischen See, fällt es vielen Menschen besonders leicht, die Seele baumeln zu lassen: Das schenkt Ruhe und Kraft.