Der öffentliche Dienst bietet eine fundierte Ausbildung in Theorie und Praxis, eine unbefristete Festanstellung mit guten Aufstiegsmöglichkeiten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, soziale Werte sowie gute Fortbildungsmöglichkeiten. Doch es geht nicht primär um die eigene Versorgung im Alter oder persönliche Aufstiegs- und Karrierechancen, sondern darum, dafür zu sorgen, dass Deutschland weiterhin sein extrem hohes Niveau hält – eine Arbeit mit Sinn.

Justizbeamtin mit Waage

Wavebreakmedia/Thinkstock

Arbeiten in der Justiz: damit alles mit rechten Dingen zugeht.

Innenverwaltung des Landes

Die Innenverwaltung des Landes Baden-Württemberg ist eine wichtige Säule der Landesverwaltung. Zu ihr gehören v. a. die 35 Landratsämter, die 4 Regierungspräsidien und das Innenministerium. Die Laufbahn des höheren Verwaltungsdienstes eröffnet vielfältige Einsatzmöglichkeiten auf allen Ebenen der Landesverwaltung, in allen Landesteilen Baden-Württembergs und darüber hinaus.

Die Aufgabenbereiche umfassen Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Umweltrecht, Polizei/Verfassungsschutz, Bevölkerungsschutz, Digitalisierung, Personal und Haushalt, Dienstrecht, Raumordnungs- und Baurecht, Aufenthalts- und Asylrecht sowie Straßenwesen und Verkehr. Zur Website des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg.

Baden-Württembergischer Polizist

picturesd/iStock/Getty Images Plus

Der beliebteste Berufswunsch im öffentlichen Dienst ist nach wie vor Polizist/-in.

Verantwortungsvoll für die Gemeinschaft

Zu Corona-Zeiten ist der öffentliche Dienst in Deutschland über sich hinaus gewachsen. „Der selbstlose und engagierte Dienst der Kolleginnen und Kollegen in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, bei den Sicherheitseinsatz- und Ordnungskräften, im Justizvollzug, in der Sozialen Arbeit, beim Zoll und in der Bundeswehrverwaltung ist großartig und macht uns alle stolz“, sagte dbb Chef Ulrich Silberbach am 2. April 2020 in Berlin.

Team von drei weiblichen Pflegekräften

Peopleimages/E+/Getty Images

Ohne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegenden Berufe wäre unser Land undenkbar.

„Was viele nicht sehen, sind die weiteren Millionen Beschäftigten, die an vielen Orten und unter erschwerten Bedingungen mit großer Motivation und hohem Engagement daran arbeiten, dass Staat, Wirtschaft und Gesellschaft möglichst gut durch diese schwere Zeit kommen: die Bundes- und Landesministerien, der Diplomatische Dienst, Regierungspräsidien- und Bezirksregierungen, Landkreise und Städte, Arbeitsverwaltung und Jobcenter, Sozialversicherungen und Versorgungsverwaltung, Finanz- und allgemeine Verwaltung, die Justizverwaltung, der Technische Dienst, Fernverkehr, Öffentlicher Nahverkehr, Post und Kommunikation, Ver- und Entsorgung, Straßen- und Verkehrsdienst, Bundes- und Landesbanken, Forst, Natur- und Umweltschutz – das Land funktioniert auch im Krisenmodus dank der entschlossenen, hochmotivierten und leistungsbereiten Menschen, die seinen öffentlichen Dienst zu einem der besten in der ganzen Welt machen“, so Silberbach.