Um zu vermeiden, dass sich im Mund Plaque-Bakterien ansammeln, die Karies verursachen können, empfehlen Kinderärzte und -zahnärzte, das Zahnfleisch eines Neugeborenen nach dem Füttern mit einem feuchten Waschlappen abzuwischen. Außerdem sollten Eltern Schritte unternehmen, um Flaschenkaries vorzubeugen, der bei immerhin 15 % aller Kinder auftritt und innerhalb von kurzer Zeit schwerwiegende Schäden an den Milchzähnen verursachen kann. Um dieser Art von Karies vorzubeugen, sollten Sie Ihrem Baby zum Einschlafen kein Fläschchen mit Babynahrung oder zuckerhaltigen Getränken wie Fruchtsaft geben. Das Kariesrisiko steht in direktem Zusammenhang damit, wie häufig die Zähne mit Süßem in  Berührung kommen. (Auch Babynahrung enthält Zucker.)

Milchzähne putzen

Die ersten Zähne zeigen sich meistens im Alter von etwa vier Monaten. Sobald der erste Zahn da ist, sollten Sie beginnen, Ihrem Kind die Zähne zu putzen und außerdem einen Zahnarzttermin vereinbaren. Karies, Zahnfleischentzündung und Löcher sind Probleme, die Kinderzähne häufig betreffen. Putzen Sie Ihrem Baby zweimal täglich zwei Minuten lang die Zähne, um Karies vorzubeugen und das Kind an die empfohlene Putzzeit zu gewöhnen. Verwenden Sie Zahnbürsten mit extraweichen Borsten. Ab einem Alter von sechs Monaten können Sie beginnen, im Einklang mit den Empfehlungen des Zahnarztes eine fluoridhaltige Zahnpasta zu verwenden.