Gesundheitliche Probleme, eine lange Auszeit oder das Verschwinden bestimmter Berufsfelder: Viele Menschen kommen in ihrem Arbeitsleben an einen Punkt, wo es nicht mehr weitergeht wie bisher. Meist betrifft dies nicht nur den beruflichen, sondern auch den privaten Bereich. Denn Unzufriedenheit im Job kann sich negativ auf die Beziehung auswirken, eine problematische Beziehung wiederum hat Auswirkungen auch auf den Job. Oft heißt es dann: Alles auf Anfang und im Beruf die Reset-Taste drücken. Dabei sollte man planmäßig vorgehen - die richtige Umschulung kann die Lösung für einen gelungenen Neustart sein.

Umschulungsmöglichkeiten nutzen

Wer arbeitssuchend ist und seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchte, findet etwa bei einem Institut für Berufliche Bildung bundesweit zahlreiche Umschulungsmöglichkeiten. Sie sprechen vor allem Menschen an, die sich eine berufliche Neuorientierung oder einen Quereinstieg wünschen. Die Umschulung, die 24 Monate dauert, ermöglicht den Erwerb eines IHK-Abschlusses im neuen Beruf. Die Kurse sind zertifiziert und können mithilfe eines Bildungsgutscheins der Agentur für Arbeit oder anderer Kostenträger bis zu 100 Prozent gefördert werden. Angeboten werden unter anderem Umschulungen im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich, aber auch auf dem Gebiet der IT und Medien sowie die Umschulung zum Steuerfachangestellten.

Frau am PC im Homeoffice

djd/www.ibb.com/kerkezz - stock.adobe.com

Berufliche Umschulungen können auch im virtuellen Klassenzimmer absolviert werden.

Virtuelles Klassenzimmer: Lernen in der Online-Akademie

Die Umschulungen können auch in der Virtuellen Online Akademie absolviert werden, das Institut bietet solche Möglichkeiten bereits seit 2007 an. Im virtuellen Klassenzimmer wird gemeinsam mit anderen Teilnehmern online gelernt. Die individuelle Betreuung durch die Dozenten erfolgt im Live-Unterricht und in Online-Beratungsstunden, in einer separaten Lernplattform werden unterstützende Lernmaterialien bereitgestellt. Auch die notwendige Ausstattung (Technik, Software) für das ortsunabhängige Lernen - beispielsweise im Praktikumsbetrieb oder von zu Hause aus - stellt das IBB bei Bedarf zur Verfügung.

Umschulungsprämie bis zu 2.500 Euro
Wer eine Umschulung beginnt, kann unter bestimmten Voraussetzungen im Übrigen mit  Erfolgsprämien rechnen: Laut dem "Weiterbildungsstärkungsgesetz" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erhalten Teilnehmer einer abschlussbezogenen Weiterbildung 1.000 Euro für eine erfolgreich vor einer Kammer abgelegte Zwischenprüfung und 1.500 Euro bei Bestehen der Abschlussprüfung.