Ein kühles Helles im Sonnenschein, Schnitzel mit Pommes unter freiem Himmel, ein Latte Macchiato im Straßencafé – wer hätte gedacht, dass wir einmal auf etwas so Selbstverständliches wochen- und gar monatelang warten müssen! Wo wären wir ohne unsere Gastwirte? Dankbar haben wir die Abhol- und Lieferangebote während der Corona-Einschränkungen angenommen, ohne die wir die schwere Zeit, unsere Freunde und Verwandten nicht sehen zu dürfen, sicher nicht so gut weggesteckt hätten.

Vater macht Selfie von sich, Kind und Frau im Eiscafé

vgajic/E+/Getty Images

Endlich wieder Eis essen gehen mit der Familie.

Neue Wertschätzung für gastronomische Erlebnisse

Trotzdem hat etwas gefehlt. Das freundliche Lächeln der Bedienung, der Plausch mit dem Wirt, die Unterhaltungen mit anderen Gästen. Einfach mal rauskommen, sich nicht selbst ums Geschirr kümmern, kulinarisch verwöhnt werden. Egal, ob ein Bierchen nach Feierabend mit den Kollegen, eine Currywurst zwischendurch oder ein edles 3-Gänge-Menü am Abend, ein Stück Kuchen am Sonntagnachmittag oder ein großer Eisbecher nach der Schule, Einkehren nach einer ausgedehnten Wander- oder Fahrradtour durch unser schönes Ländle – alles Dinge, die wir vielleicht als alltäglich betrachtet haben und nie wirklich zu schätzen wussten, weil sie uns so selbstverständlich vorkamen.

Doch die letzten Monate haben gezeigt, welch wichtiger Teil des gesellschaftlichen Zusammenlebens diese kleinen gastronomischen Erlebnisse wirklich sind. Draußen schmeckt alles besser, egal ob es sich um gute alte Hausmannskost, ungewöhnliche Spezialitäten oder süße Desserts handelt. Baden-Württemberg hat eine einzigartige Gastronomielandschaft mit urigen Besenwirtschaften und Weingütern, gehobenen Sterne-Restaurants, Wirtschaften mit Essen aus aller Welt, gemütlichen Cafés, sonnigen Biergärten und natürlich unseren alteingesessenen Dorfgasthäusern.

Sicherheit geht vor

Doch einfach Essen gehen, als wäre nichts gewesen, ist erstmal nicht drin. Die Gaststätten dürfen nur unter strengen Auflagen wieder öffnen. Dazu gehören Abstandsregeln und verschärfte Hygienemaßnahmen. Die Öffnungszeiten bleiben erst einmal eingeschränkt, wie auch die Anzahl der Gäste. Außerdem muss man vorab reservieren.

Corona-Verordnung Gaststätten

Alle Infos rund um die Auflagen für die Gastronomie-Öffnung finden Sie hier.

Immerhin – Gedränge an der Theke oder lange Wartezeiten wird es dann nicht geben. Vielleicht wird der Besuch im Restaurant oder Biergarten noch entspannter! Wir sollten unsere Wirte unterstützen und die Möglichkeiten nutzen. Also greifen wir zum Telefonhörer und reservieren uns einen Platz!