Das Jahr neigt sich mit Riesenschritten dem Ende zu. An den Feiertagen ist dann endlich Zeit, sich mit Familie und Freunden zu treffen und sich bei gutem Essen in festlicher Stimmung auszutauschen. Der Brunch am frühen Mittag wird dabei von Jahr zu Jahr beliebter.

Über die Feiertage haben viele Menschen frei und viele nehmen sich auch gleich etwas länger Urlaub. Traditionell wird diese Gelegenheit genutzt, um sich mit Verwandten und Freunden zu treffen, die man das Jahr hindurch nicht oder nur sehr selten zu Gesicht bekommt.
Umfragen bestätigen immer wieder, dass die Zeit mit den Lieben für die meisten das Wichtigste an den Feiertagen ist.

Gelassen bleiben

Oftmals bleibt man über Nacht oder verbindet den Besuch gleich mit einem etwas längeren Aufenthalt. Bei so vielen Besuchen und Terminen schwirrt einem schnell der Kopf. Das ultimative Festtagsmotto lautet daher: gelassen bleiben! Besonders beim Feiern mit Kindern sollte man Verständnis zeigen. Für sie ist der weihnachtliche Trubel je nach Alter besonders anstrengend.

Weihnachten macht Kindern Spaß

ArtMarie/E+/Getty Images

Weihnachten mit Kindern ist erst so richtig schön - hier sollte man Geduld haben und auch mal fünf gerade sein lassen.

Wer nicht genügend Platz in der Wohnung hat, die Verwandtschaft bei sich aufzunehmen, weicht auf lokale Hotels und Pensionen aus. Gastronomen sind auf den großen Run am Jahresende eingestellt und bieten zahlreiche Arrangements, nicht nur für Urlauber, sondern auch für Gäste, die von auswärts kommen, um die Feiertage mit ihren Familien zu verbringen.

Weihnachtsbrunch

Viele Familien treffen sich an den Feiertagen nicht nur zum klassischen Abendessen, auch der Weihnachtsbrunch wird immer beliebter. Brunch ist ein englisches Kunstwort und setzt sich zusammen aus „Breakfast“, also Frühstück, und „Lunch“, dem Mittagessen. Meist trifft man sich gegen 11 Uhr in einem Restaurant oder Bistro, um ausgiebig zu schlemmen.

Weihnachtsbrunch als Buffet

ShotShare/iStock/Getty Images Plus

Viele Restaurants bieten Weihnachtsbrunch-Buffets an.

Zum Brunch gibt es neben Klassikern wie Rührei mit Speck oder diversen Käse-Variationen und Aufschnitt beispielsweise auch Suppen oder andere deftige Speisen, die man sonst eher zum Mittag verzehren würde. Außerdem darf ein Glas Sekt oder Sekt-Orange nicht fehlen.  

Der Brunch kann auch im heimischen Esszimmer stattfinden, am Abend trifft man sich dann in einem Restaurant. Auf diese Weise bekommt man alle unter einen Hut, wenn man besonders viele Verwandte und Freunde zu treffen hat.