Die Welt sieht sich momentan mit einer Ausnahmesituation konfrontiert, die auch Verkäufer von Immobilien und Makler nicht unberührt lässt. Einige Experten der Branche gehen davon aus, dass die Preise für Wohnungen und Häuser künftig eventuell wieder leicht fallen könnten.

Da der Staat massiv in Hilfsprogramme investiert, werden Bundesanleihen für Anleger unattraktiver. Wenn diese steigen, steigen auch die Bauzinsen. Bringen dann noch mehr Verkäufer durch die Krise ihre Immobilie auf den Markt, könnte dies zur Stagnation oder einem leichten Rückgang der Immobilienpreise führen. Die Bauzinsen sind jedenfalls noch einmal gefallen, Baudarlehen sind günstiger geworden.

Schlüsselübergabe Immobilienverkauf

Hemera

Symbolbild: bei der Schlüsselübergabe sollten die Abstandsbestimmungen natürlich eingehalten werden!

Besichtigung & Notartermin

Die Durchführung von Einzelbesichtigungen ist momentan (Stand: 01.04.) weiterhin gestattet, soweit diese erforderlich sind und sofern keine Ausgangssperre vorliegt. Die Dauer sollte so kurz wie möglich gehalten werden. Dabei ist unbedingt auf den Gesundheitszustand der Teilnehmenden sowie auf die Einhaltung der Hygienestandards und wirksamer Schutzmaßnahmen (Mindestabstand 1,5 m) zu achten. Die Desinfektion von Kontaktgriffen und -flächen sowie das Offenlassen von Innentüren wird empfohlen. Auch sollten keine physischen Dokumente verteilt werden. Makler oder Verkäufer müssen jetzt noch stärker jedes Interesse individuell berücksichtigen.

Paar hängt Bild an die Wand

andresr/E+/Getty Images

Der letzte Schliff: hat dann alles geklappt, kann die neue Wohnung dekoriert werden.

In Regionen mit besonders hoher Nachfrage wie großen Städten sollten Interessenten vorher abklären, wie der Bewerbungsprozess auf eine Immobilie abläuft, am besten telefonisch. Makler dürfen noch zu einer Immobilie fahren, um im Rahmen der beruflichen Tätigkeit eine Videobesichtigung durchzuführen, Videos aufzunehmen oder Fotos zu machen. Dies gilt auch für private Eigentümer, wobei ebenfalls auf die Kontaktsperre und die Hygienemaßnahmen zu achten ist.

Zum Notar darf man weiterhin gehen. Einige Notare bieten an, Besprechungstermine anstatt im Notariat auch am Telefon durchzuführen. Es kann auch möglich sein, dass der Notar die Unterschrift außerhalb seiner Geschäftsräume entgegennimmt, die Einzelheiten sind mit dem jeweiligen Notar zu klären.

Bitte beachten Sie, dass diese Angaben unverbindlich sind und sich jederzeit ändern können. Wir bitten um Ihr Verständnis. Stand: 01.04.2020