Wir haben uns alle gewünscht, dass Corona im Mai langsam kein Thema mehr ist – aber hier folgt nun die Fortsetzung unserer Serie „Valentinstag trotz Corona“ und „Fasching trotz Corona“: Diesmal geht es darum, wie man auch mit Einschränkungen einen schönen Muttertag verbringen kann.

kaufinBW - Tolle Geschenkideen zum Muttertag

Drei Generationen Frauen: Mutter, Großmutter, Enkelin

svetikd/E+/Getty Images

Auch die Oma gehört zum Muttertag, schließlich ist sie die Mutter der Mutter! Die Tochter lebt noch im Haushalt bei den Eltern, also ist es völlig Regelkonform, dass Oma zu Besucht kommt (Papa hat das Foto gemacht).

(K)eine Frage des Alters

Zunächst stellt sich die Frage: Wie alt sind die Kinder? Mit einer noch jungen Familie ist es sicher einfacher, den Muttertag zu Hause zu feiern, denn wenn die Kinder unter 14 Jahren sind, können Oma und Opa noch dazu kommen. Es sei denn, es ist nur eine Person als Besucher pro Haushalt erlaubt – dann müssen die Großeltern entweder nacheinander kommen, oder es kommt nur eine Großelternteil. Schließlich sind auch Omas Mütter und eigentlich gehören sie am Muttertag auf jeden Fall dazu.

Video: Ein Dank an die Mütter in diesen schweren Zeiten

Gib es mehrere erwachsene Geschwister, wird das Familientreffen zum Muttertag ebenfalls wieder schwierig. Auch hier gäbe es je nach Anzahl der Geschwister die Möglichkeit, sich den Muttertag quasi aufzuteilen und so erhält jeder einen eigenen Termin mit der Mutter. Die Frage ist auch: Sind Partner und/oder Kinder dabei? Das kann ganz schön komplex werden…

Es ist uns unmöglich, hier alle denkbaren Familienkonstellationen und die Anzahl der Großeltern oder Geschwister aufzuzählen. Fakt ist: Man sollte sich an die vom Land Baden-Württemberg bzw. von der Bundesregierung erlassenen Vorgaben halten und die aktuellen Zahlen in der Region im Auge behalten, um den Muttertag „legal“ verbringen zu können.  

Muttertagsgeschenke in der Corona-Zeit

Schenken kann man der wichtigsten Frau im Leben zum Muttertag, was man möchte. Lesen Sie dazu hier unseren Artikel mit den besten Ideen für Muttertagsgeschenke!

Geschenke zum Muttertag von heimischen Anbietern finden Sie bei kaufinBW

Essen bestellen zum Muttertag...

Wie auch zu Ostern oder zu Weihnachten gilt: Am besten bestellt man das Muttertags-Essen bei der heimischen Gastronomie, dann hat man keinen Stress in der Küche und muss sich um nichts kümmern (außer vielleicht ums Abholen).

Die Auswahl an Restaurants ist groß und viele bieten am Muttertagswochenende spezielle Menüs an, die sonst nicht auf der Speisekarte stehen. Der Muttertag fällt in die Spargelzeit und so bietet es sich natürlich an, der Mutter ein leckeres Spargelmenü zu spendieren.

Erwachsener Sohn und Mutter in der Küche

Todor Tsvetkov/E+/Getty Images

Am Muttertag bleibt die Küche kalt - höchstens ein Kaffee oder Tee wird selbst gemacht, der Rest wird einfach bestellt!

... oder selbst zum Muttertag in der Küche aktiv werden

Süße Versuchungen schmecken auch der Mutter – also wie wäre es, zum Nachtisch einen Erdbeerkuchen oder eine Schwarzwälder Kirschtorte zu backen? Wer nicht so gut im Backen ist, kann den Nachtisch auch bei der Bäckerei oder Konditorei bestellen. Selbstgemachte Pralinen sind auch ein tolles Geschenk zum Muttertag. Selbstlos wie Mütter nunmal sind, wird die Beschenkte die leckeren Schokokugeln doch gerne mit ihren Kindern teilen…! Noch mehr Rezepte aller Art - nicht nur für Süßes - finden Sie hier.

Der Tisch wird schön gedeckt und als Dekoration gibt es Blumen – Blumen sind der absoluter Geschenke-Klassiker zum Muttertag und dürfen auf keiner Muttertagstafel fehlen. Hier finden Sie noch 5 gute Gründe für Blumen zum Muttertag. Wer keinen Strauß schenken möchte: Zimmerpflanzen sind zum Muttertag auch immer eine gute Idee.

Dazu noch das gute Geschirr herausgeholt, sich in Schale geworfen und dann ist auch ein Muttertagsessen im kleinsten Kreis feierlich, trotz Corona.

Mutter und Tochter am Muttertag

monkeybusinessimages/iStock/Thinkstock

Am Muttertag dreht sich alles um die wichtigste Frau der Welt.

Den Muttertag zu Hause feiern

Abgesehen vom Essen kann man sich, sollten kleinere Kinder dabei sein, ähnlich wie an Ostern ein paar Aktivitäten für die Familie ausdenken. Das können Spiele oder ein gemeinsamer Spaziergang sein. Spiele mit Kindern ohne Material haben wir hier für Sie zusammengestellt. Aber auch die Älteren freuen sich über Abwechslung und Spiele wie „Tabu“ oder „Trivial Pursuit“ kommen immer gut an. Was allen Altersgruppen gefällt ist „Montagsmaler“ oder Gestikulier-Spiele wie Beruferaten.

Wer nicht so sehr auf Spiele steht, kann sich auch anders die Zeit vertreiben. Mamas Lieblingsmusik als Hintergrundbeschallung regt, je nach Musikstil, vielleicht zu einem kleinen Tänzchen im Wohnzimmer an. So oder so wird der Nachmittag (oder Vormittag - wenn Sie sich für unsere Idee weiter oben entscheiden und die Muttertagsbesuche unter den Geschwistern zu unterschiedlichen Zeiten aufteilen!) angenehm und stressfrei, sodass Mama sich einfach rundum entspannen und feiern lassen kann.

Woher kommt eigentlich der Muttertag?

Warum feiern wir überhaupt den Muttertag? Seine Ursprünge reichen bis in die Antike zurück. Man kennt ihn heute auf der ganzen Welt. In Deutschland ist der Muttertag kein gesetzlicher Feiertag. Hier in diesem Artikel lesen Sie mehr zum historischen Hintergrund des Muttertags.

Alles Liebe zum Muttertag!

Trotz Corona wünschen wir allen Müttern alles Liebe und Gute zum Muttertag. Lassen Sie sich feiern und haben Sie eine schöne Zeit!