Mußestunden im Freien mit Blick ins Grüne beruhigen die Sinne und sorgen schnell für Ausgleich. Auf Wohnzimmer-Komfort im Außenbereich muss man dabei längst nicht mehr verzichten. Die Balkon- und Terrassenmöbel von heute haben nichts mehr mit klapprigen PVC-Liegestühlen von einst zu tun. Heute chillt man z. B. in einer Lounge aus Aluminiumgestell mit PE-Flachflechtwerk in seiner Lieblingsfarbe. Weiche Polster, Sonnenschutz – alles inklusive.

Familie feiert Party auf dem Balkon

skynesher/E+/Getty Images

Auf Balkon und Terrasse mit der ganzen Familie feiern - was gibt es im Sommer schöneres?

Es ist im Grunde sehr simpel, sich die ultimative Urlaubsatmosphäre direkt nach Hause zu holen, dazu genügen nur ein paar Ideen. Ob man nun einen kontemplativen Ort der Ruhe kreieren möchte oder eine Party-Zone für sich und die Gäste zum Grillen – Pflanzen dürfen an keinem Freiluftort fehlen. Die Begrünung muss entsprechend der Location gewählt und sollte je nach Raumgröße proportional angepasst sein. Mit Olivenbäumen und Lavendelpflanzen zaubert man ein mediterranes Flair, das einen sehr schnell in Urlaubserinnerungen schwelgen lässt.

Lounge als Lebensgefühl

Loungemöbel liegen in Punkto Bequemlichkeit aufgrund der breiten Sitzfläche weit vor den einfacheren Bistrovarianten, mit kuscheligen Polstern und Kissen jedoch muss der Erholungsfaktor nicht geringer ausfallen. Eisenstühle besitzen bereits Kult-Status. Bestückt mit dicken Kissen in zarten Pastelltönen schafft man einen einladenden, romantischen Ort für einen lauschigen, entspannten Tagesausklang.

Offene Feuerstelle im Garten mit zwei Bänken

Ralf Geithe/iStock/Getty Images Plus

Offenes Feuer sorgt für Gemütlichkeit. Immer auf die Sicherheit achten, besonders wenn Kinder anwesend sind!

Akzente mit Licht und Feuer

Für die Beleuchtung einer Terrasse oder des Balkons kann der Lichtschein vom Wohnzimmer plus ein wenig Kerzenlicht aus Windlichtern auf dem Tisch oder Fackeln schon ausreichend sein. Letztere gibt es in der klassischen Variante aus Wachs oder auch formvollendet aus Edelstahl. Lampenöl zum Nachfüllen sollte natürlich immer zur Hand sein. Gartenfackeln eignen sich wunderbar zur Wegmarkierung.

Bei Anwesenheit von Kindern ist natürlich die übliche Vorsicht geboten. Offene Feuerstellen wie Eisenkörbe oder Edelstahl-Feuerwannen erfreuen sich zur Zeit größter Beliebtheit. Man genießt viele Vorteile, denn so ein offenes Feuer kann nicht nur als Grillstelle und Lichtspender dienen, sondern macht auch ästhetisch viel her.

Pavillon im Garten

KatarzynaBialasiewicz/iStock/Getty Images Plus

Pavillons gibt es in unterschiedlichen Formen und Preisklassen, sodass hier für jeden etwas dabei ist.

Ein mobiler Gartenpavillon ist heute eine wunderbare Variante für die Erweiterung einer Terrasse mit Wintergarten-Charakter. Setzt man den Pavillon wie ursprünglich mitten in den Garten, schafft man damit eine weitere Verweilzone. Pavillons sind nicht mehr nur etwas für Parks oder herrschaftliche Gärten. Modelle mit Textil- oder robuster Kunststoffbespannung sind zu sehr erschwinglichen Preisen erhältlich. Für den anspruchsvollen Architekturliebhaber gibt es wahre Kunstbauwerke aus Stein, Holz oder Metall mit fester Bodenverankerung. Eine ganz andere Ideen ist ein Pavillon, der drehbar ist.

Bei noch nicht ganz so lauen Temperaturen kann man es sich mit einer kuscheligen Decke im Freien bequem machen. Wenn die Füße trotzdem kalt bleiben, gibt es elektrische Infrarot Heizstrahler in den verschiedensten Ausführungen und Preisklassen. Dann steht einem gemütlichen Abend in der persönlichen Outdoor-Oase im Garten auch wenn es kühler ist nichts mehr entgegen.