Die Bindung zwischen Enkeln und Großeltern ist etwas ganz Besonderes. Dabei gehen die Vorteile von Opa und Oma weit übers Kekse-Essen und über kostenloses Babysitten hinaus: Eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von LEGO® DUPLO zeigt, dass das Spielen mit ihren Enkelkindern von 84 % der befragten Großeltern als bestes Mittel gegen das Älterwerden wahrgenommen wird. Zwei Drittel geben sogar an, dass sie während der gemeinsamen Spielzeit ihr eigenes Alter vergessen. Das liegt wohl auch daran, dass fast alle der befragten Großeltern beim Eintauchen in Rollenspiele oder Bauen von hohen Türmen jede Menge Spaß empfinden (94 %) und mehr lachen als sonst.

Verjüngungskur im Kinderzimmer

Die Umfrage zeigt, dass der Anteil glücklicher (84 % gegenüber 59 %), körperlich fitter (83 % gegenüber 62 %) und sich jung fühlender (70 % gegenüber 50 %) Großeltern bei den Befragten, die mindestens 1,5 Stunden pro Woche mit ihren Enkeln spielen, deutlich höher ist als bei den Großeltern, die nicht mit den Enkelkindern spielen.
Auch die Tatsache, dass die ältere Generation während der gemeinsamen Spielzeit besonders aktiv ist kindisch und albern sein kann und ihre grauen Zellen anregt wirkt wie ein wahrer Jungbrunnen. Zwei Drittel vergessen beim gemeinsamen Spielen mit den Enkelkindern sogar ihr tatsächliches Alter.

Gegen die Einsamkeit von Oma und Opa

Der Zusammenhalt von Kleinkindern und ihren Großeltern, der während des gemeinsamen Spielens entsteht, hat auch auf den Gemütszustand von Oma und Opa einen positiven Effekt. Die Umfrage zeigt: Je mehr Zeit Großeltern mit ihren Enkeln verbringen, desto weniger einsam fühlen sie sich in ihrem Alltag. Für 93 % der Umfrageteilnehmer scheint die gemeinsame Spielzeit zudem eine echte Herzensangelegenheit zu sein, da sie der Aussage "Ich mag die emotionale Wärme, die mir meine Enkelkinder geben" eher oder voll und ganz zustimmen.