Radfahren ist eine moderne, klimafreundliche Art der Fortbewegung. Dabei tut man auch noch etwas für die Gesundheit.

Ziel beim STADTRADELN ist es, so viele Kilometer zu sammeln wie möglich. Die Daten werden mit einer App erfasst. Gemeinsam macht es noch mehr Spaß:  Verschiedene Teams können gegeneinander antreten und es gibt natürlich auch tolle Preise zu gewinnen.

STADTRADELN 2022
Teilnehmer-Kommunen in Baden-Württemberg

► Kommunen, die beim STADTRADELN 2022 mitmachen

Infos & Teilnahmebedingungen sowie die Anmeldung fürs STADTRADELN finden Sie hier.

Verkehrsminister will Kinder zum STADTRADELN motivieren

Verkehrsminister Winfried Hermann hat zur Teilnahme aufgerufen und deutlich gemacht: „Der Wettbewerb fördert die Nutzung des Fahrrads als klimafreundliches und praktisches Verkehrsmittel im Alltag, und die Resonanz ist erfreulich groß.“

Es gibt allerdings auch Tendenzen, die der Verkehrsminister mit Sorge betrachtet: „Leider sehen wir, dass immer weniger Kinder von ihren Eltern das Radfahren erlernen. Die unter 30-Jährigen sind mit sieben Prozent Fahrradanteil an ihren Wegen die Altersgruppe mit der geringsten Quote. Das wollen wir ändern. Unser Ziel ist, dass Radfahren für junge Menschen wieder attraktiver wird. In Zusammenarbeit mit Schulen, Polizei, Verkehrswacht und Vereinen sowie durch motivierende Aktionen wie dem STADTRADELN arbeitet das Land darauf hin, dass Radfahren bei Kindern und Jugendlichen wieder zur Normalität wird.“

Video: Wer kann beim STADTRADELN mitmachen?

Die Aktion STADTRADELN fördert nicht nur Bewegung und Klimaschutz, sondern auch den Teamgeist. Teams können von allen gegründet werden, die in einer der teilnehmenden Kommunen leben, arbeiten, die Schule besuchen bzw. studieren oder in einem Verein sind und Lust haben, möglichst viele Kilometer zu sammeln. Es sind z. B. Firmen- oder Schülerteams denkbar.

Die kostenlose STADTRADELN-App hilft den ambitionierten Radlern dabei, ihre geradelten Strecken mittels GPS zu erfassen und sie direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutzuschreiben. Eine Übersicht zeigt aktuelle Ergebnisse des Teams und der Kommune. Auch ein Chat ist dabei, damit die Teams in Kontakt bleiben und sich untereinander austauschen oder anfeuern und motivieren können. Motivationstipps zum Radfahren finden Sie hier!

Man fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit

Geber86/E+/Getty Images Plus

Mit dem Rad zur Arbeit und dabei noch Kilometer fürs STADTRADELN sammeln - optimal!

Fit fürs Rad

Abgesehen davon, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Radfahren selbst körperlich fit werden, können sie auch dabei helfen, ihre Kommune fit zu machen: Über die STADTRADELN-App mit der Bürgerbeteiligungsplattform RADar! oder im Internet können sie Gefahrenstellen an Radwegen oder sonstige Mängel melden. Die Radverkehrsplanung wird den Verantwortlichen dank anonymer Auswertung der in der App getrackten Daten erleichtert.

Und noch ein Tipp: Damit das STADTRADELN zum sicheren Vergnügen wird, sollte man sein Fahrrad auf Verkehrstüchtigkeit prüfen lassen, bevor man in die Pedale tritt. Die Aktion des Klima-Bündnis wird vom Land Baden-Württemberg im Rahmen der Initiative RadKULTUR gefördert.

Tipps und Ideen fürs Radfahren von der Initiative RADKultur finden Sie hier!

Andere zum STADTRADELN in Baden-Württemberg motivieren

Der Team-Gedanke des Wettbewerbs steht im Mittelpunkt. Die fleißigen Radlerinnen und Radler der vergangenen Jahre werden ermuntert, Freunde, die Familie oder Mitglieder ihres Vereins dazu zu animieren, sich ihrem Team anzuschließen oder neue Teams zu gründen. Denn gemeinsam macht das Radeln noch mehr Spaß.

Rekordbeteiligung am STADTRADELN in Baden-Württemberg

Von Jahr zur Jahr steigt die Bekanntheit und die Beliebtheit des Wettbewerbs und Baden-Württemberg bricht immer neue Rekorde.

Letztes Jahr nahm fast die Hälfte der Kommunen in Baden-Württemberg am STADTRADELN teil. In 546 teilnehmenden Städten, Gemeinden und Landkreisen traten insgesamt fast 150.000 Menschen drei Wochen lang in die Pedale. Zum Vergleich: Fünf Jahre zuvor waren erst 34 Kommunen mit 11.000 Menschen dabei.

Auch bei Schulen und Unternehmen in Baden-Württemberg wird STADTRADELN immer beliebter. So nahmen fast 35.000 Schülerinnen und Schüler und über 25.000 Bürgerinnen und Bürger in Unternehmens-Teams teil.