„Wenn Menschen derzeit dazu angehalten sind, zu Hause zu bleiben, dann muss die Weiterbildung darunter nicht leiden", betont Ulrich Aengenvoort, Direktor des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV). "Online-Kurse und Webinare sind eine gute Möglichkeit, die derzeitigen Einschränkungen zu überbrücken.“

Während der Präsenzkursbetrieb ruht, wächst die Vielfalt der Online-Angebote, vielfach gestützt auf die volkshochschuleigene vhs.cloud, die virtuelle Kursräume bereitstellt.

Kursfinder vhs

Der vhs-Kursfinder weist aktuell mehrere Hundert Webinare aus. Die inhaltliche Bandbreite reicht von Fremdsprachen über Soft Skills und Office-Anwendungen bis hin zu Bewegungs- und Entspannungstrainings.

Einen Überblick bietet die Internetseite des Deutschen Volkshochschul-Verbandes www.volkshochschule.de/online-lernen.

Lernportal mit Deutschkursen für Erwachsene

Mit dem vhs-Lernportal unter www.vhs-lernportal.de hat der DVV eine Möglichkeit geschaffen, selbstgesteuert von zu Hause aus zu lernen. Das vhs-Lernportal bietet Deutschkurse auf allen Niveaustufen, die auf die Lehrpläne von Integrations- und Berufssprachkursen abgestimmt sind. Außerdem gibt es Online-Kurse für Erwachsene, die ihre Schwierigkeiten mit dem Schreiben, Lesen und Rechnen überwinden möchten, sowie digitale Übungen zur Vorbereitung auf das Nachholen des Hauptschulabschlusses. Die Lernenden werden dabei von qualifizierten Online-Tutoren begleitet.

Vorträge der vhs im Livestream

Mehr als 70 Volkshochschulen haben sich außerdem der Initiative www.vhs-wissen-live.de angeschlossen. Bei ihnen kann sich anmelden, wer die Vorträge hochkarätiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Livestream verfolgen möchte. 

„Volkshochschulen vertreten nach wie vor die Auffassung, dass man am besten gemeinsam lernt. Online-Lernen kann Begegnung und Austausch niemals ganz ersetzen“, erklärt DVV-Direktor Aengenvoort. Aber die aktuelle Lage zeige, wie nützlich und wertvoll ein ergänzendes Online-Angebot sei. „Die Volkshochschulen haben erkannt, dass jetzt die Stunde des Online-Lernens schlägt. Und wir sind darauf gut vorbereitet“, so Aengenvoort.

Mehr über E-Learning erfahren Sie auch hier.