Lidschatten, Mascara und Eyeliner spielen die wohl größte Rolle, wenn es darum geht den Augen besonders viel Aufmerksamkeit zu schenken. Dass sich die Pantone Farbe 2020 auch in der kalten Jahreszeit auf den Augenlidern wiederfindet, ist keine Überraschung. Immerhin passt das knallige „Classic Blue“ hervorragend zu den frostigen Temperaturen. Das kühle Blau wird monochrom getragen, was die Augen in den Fokus rückt und das Augenweiß strahlender erscheinen lässt. Ein Lidschatten-Primer sorgt dafür, dass der kräftige Farbton nicht in die Lidfalte rutscht.

Wintertrends

Eine warme, aber trotzdem ausdrucksstarke Winterfarbe ist sattes Rostrot. Sie ist die moderne Variante der Braun- und Naturtöne mit Pep und steht fast jedem Hauttyp. „Die erdige, gedeckte Farbe schafft eine beruhigende Verbindung zur Natur. Der Rotanteil verleiht den Augen ein kleines diskretes Feuer und sieht dadurch niemals gewöhnlich aus“, verrät Make-up Artist Iris Martin.

Natürlich dürfen im Winter auch die verführerischen Smokey Eyes nicht fehlen. Statt mit dem Pinsel, kann man schwarzen Lidschatten auch mal mit dem Finger auftragen. Manchmal reicht auch nur ein Kohl Kajal aus, den man auf dem beweglichen Lid und entlang der Wasserlinie aufträgt und mit einem kleinen Pinsel verwischt.

Augen Make up mit Lidstrich

deniskomarov/ iStock / Getty Images Plus

Der Eyeliner mit Wing lässt das Auge größer wirken.

„Sowohl der dezente als auch der etwas kräftigere Eyeliner mit Wing ist trendy. Je nach Typ und Anlass kann eine trendbewusste Frau beides tragen. Aktuell wird er oben und unten an der Außenkante entlanggezogen, was das Auge optisch größer wirken lässt“, erklärt Chefkosmetikerin Claudia Helsper. Tiefschwarze Mascara schenkt den Wimpern sinnliches Volumen für einen eindrucksvollen Augenaufschlag.

Augenbrauen gut in Form

Sollen die Augen besonders offen wirken und sich dabei nicht von viel Farbe die Show stehlen lassen, so wählen wir Lidschatten in braunen Nuancen, die dem Hautton ähnlich sind. Mit einem goldenen Kajal lässt sich der natürliche Look optimal abrunden. Passend dazu und im Trend sind buschige Augenbrauen. Mit farbigem oder transparentem Gel lassen sich die störrischen Brauenhärchen ganz einfach in Form bürsten und fixieren – für einen Augenbrauen-Look, wie vom Laufsteg.

Schminktipps für perfekte Wimpern

  • Zur Vorbereitung der Wimpern eignen sich Primer, die auf die gereinigten Härchen aufgetragen werden. Der Primer legt sich als eine Art Mantel um die Wimpern und sorgt dafür, dass die Farbe besser aufgenommen wird und die Wimpern voluminöser aussehen.
  • Wer die Augen besonders betonen möchte, greift im Anschluss zum Eyeliner. Ein geschwungener Lidstrich macht die Augen ausdrucksvoller und kann kleine Augen optisch vergrößern oder Schlupflider verschwinden lassen. Anfänger können für das Auftragen des Eyeliners Schablonen verwenden, denn es erfordert viel Übung und Geduld, um den perfekten Lidstrich zu schminken.
  • Anschließend werden die Wimpern betont. Doch welche Bürste eignet sich nun am besten für die eigenen Wimpern? Wer mehr Volumen möchte, sollte zu speziellen Produkten greifen, die die Wimpernhärchen mit Polymeren umhüllen und sie voller, dichter und dicker wirken lassen. Für mehr Schwung sorgen gebogene Bürsten, die der natürlichen Augenform angepasst sind. Optisch längere Wimpern erreicht man entweder durch den Einsatz von Fake-Lashes oder mit einer Mascara, die an den Enden dicker ist als in der Mitte und einzelne Härchen so exakter erreichen kann.