Der Traditionsverein SV Waldhof Mannheim 07 e.V. wurde 1905 gegründet. In den Jahren 2016 bis 2018 hat man den Aufstieg in die dritte Liga jeweils nur knapp verpasst, entsprechend groß war die Enttäuschung. Auch weil die Historie des Vereins auf bessere Zeiten verweist. Mitte der 80er Jahre konnte unter der Ägide von Trainer Klaus Schlappner mit Spielern aus der eigenen Nachwuchsabteilung für ordentlich Furore in der Bundesliga gesorgt werden. Spieler wie Otto Siffling, Karlheinz Förster und Jürgen Kohler prägten den Begriff der „Waldhoff-Buwe“ und erlangten nationale Bekanntheit. 

Auf dem Weg der Besserung

Die glorreichen Zeiten waren spätestens mit dem Abstieg in die Oberliga im Jahr 2003 vorbei. Seitdem versuchen die Verantwortlichen des Vereins wieder an die alten, erfolgreichen Zeiten anzuknüpfen. Spätestens seit dem Aufstieg in die 3. Liga (2018/19) herrscht bei den Waldhöfern wieder eine große Euphorie. Die Heimstätte der Mannheimer ist das Carl-Benz-Stadion, insgesamt umfasst die Arena 25.721 Zuschauerplätze. Trotz der niedrigen Spielklasse kommen immer wieder tausende Fans ins Stadion und unterstützen ihren Verein in Heim- und Auswärtsspielen. Neben Fußball gibt es auch Abteilungen für Handball und Tennis. Ende 2017 wurde zudem ein eigener E-Sports Bereich gegründet.
 

Erfolge im Überblick:

  • Meister der 2. Bundesliga 1983

  • Deutscher Vize-Pokal Sieger 1939

Daten und Fakten:

Verein: SV Waldhof Mannheim 07 e.V.
Vereinsgründung: 1907
Vereinsfarben: blau/schwarz
Mitglieder: 2.463 (Stand Juli 2018)

Sportart: Fußball
Liga: Regionalliga Südwest
VerbandDfB - Deutscher Fußball-Bund
Sportstätte: Carl-Benz-Stadion

Den Spielplan finden Sie hier. Die Spiele finden Sie auch in unserem Eventkalender oder über den Tag  SV Waldhof Mannheim.

Tickets>>