Das Spielzeugmuseum ermöglicht den Besuchern eine kleine Zeitreise durch die bewegte Geschichte der Modelleisenbahnfirma TRIX.

Veranstaltungdetails

Der 2000er Jahre Raum

Unsere Zeitreise beginnt in der Gegenwart, in der TRIX 1998 von Märklin übernommen wurde. Den Mittelpunkt im 2000er Raum bildet eine sich im Aufbau befindliche digitale Modelleisenbahn. Viele weitere Spielzeuge der neueren Gegenwart, wie zum Beispiel ein Brauereiwagen von Distler, fast komplett aus einer Zinnlegierung gegossen, erwartet Sie.
Fast alle Exponate sind ganz oder teilweise in China entstanden!

Der 70er Jahre Raum

Es geht zurück in den Zeitraum von 1970 bis 1990. In dieser Zeit brachte die Firma TRIX, weit mehr als Märklin, Fleischmann oder andere Modellbahnhersteller, großartige neue Erfindungen auf den Markt.
Darunter fallen das Elektronische Mehrfahrsystem (kurz EMS) in dem 6 (!) Loks unabhängig und analog (!) auf einem zusammenhängenden Gleissystem fahren können. Aber auch die bis heute unerreichte Minitrix in Spur N.
Eine Schauanlage finden Sie rechts im 70er Jahre Zimmer.
Schließlich brachte TRIX, als erster Modellbahnhersteller, schon 1985 eine Digitalsteuerung namens Selectrix auf den Markt.

Die Nachkriegszeit in den 50er Jahren

Nach dem unsäglichen 2. Weltkrieg begannen alle Modellbahnhersteller, die im Krieg gezwungen wurden, anstelle von Spielzeug Artikel für das Militär zu produzieren, ihre noch vorhandenen Vorkriegsbestände zu neuen Sets zusammenzustellen und zu verkaufen.
Nach der Währungsreform 1949 etablierte sich TRIX auf dem Spielzeugmarkt neben Märklin als wichtigster Modellbahnhersteller weltweit, besonders aber in Deutschland, Holland, England und der Schweiz.
Schuco und Distler hatten in dieser Zeit ihre absolute Blüte des Blechspielzeugs.

Spielzeug in der Zeit zwischen 1838 und 1939

Die wechselvolle Geschichte von TRIX begann im Jahr 1838 mit der Gründung einer Zinnfigurengiesserei. Über die Herstellung von Blechspielwaren, der Entwicklung eines neuartigen Metallbaukastens 1930, ging es schließlich 1935 zur Präsentation der ersten alltagstauglichen H0 Modelleisenbahn der Welt, dem TRIX EXPRESS.
Eine Schauanlage verdeutlicht in diesem Raum, wie Kinder (mehr noch die Väter) vor 100 Jahren gespielt haben.

Veranstalter: Ingo Seehafer
Rheinstr. 25A
79415 Bad Bellingen

Termine

  • Samstag, 27.07.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 28.07.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 10.08.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 11.08.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 24.08.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 25.08.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 07.09.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 08.09.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 21.09.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 22.09.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 05.10.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 06.10.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 19.10.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 20.10.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 01.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 07.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 08.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 14.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 15.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 21.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 22.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 26.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Freitag, 27.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 28.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 29.12.2024 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr