Alles fing 1994 mit einem Weinladen an, den Barbara Grundler und ihr Mann Arno Gänsmantel in Schwetzingen eröffneten. 1997 zog „barbara‘s wine-yards“, wie die beiden ihr Domizil tauften, in den Eichenweg im Schwetzinger Stadtteil Hirschacker um, wo auch heute noch „barbarasKochschule“ zu finden ist. Genau, eine Kochschule. Und zwar eine, bei der man durchaus Superlativen bemühen kann: Über 5000 Kunden im Jahr, die aus aktuell 35 Kursen wählen können – das sind stattliche Zahlen. Vom klassischen mediterranen Kochkurs über Grill-, BBQ- und Sushi-Kurse bis hin zum Kaffee-Seminar reicht die Palette, aber auch Bierbrauen, Whisky-Tastings oder Molekular-Küche kann man hier probieren.

Vom Weinladen zum Kochparadies

„Wir sind da so reingerutscht“, erzählt Arno Gänsmantel ganz bescheiden. Angefangen hat alles ganz klein: Mit kulinarischen Weinproben, Pairing-Seminaren zu Wein und Käse. Irgendwann kam dann die Resonanz vom Publikum: „Wir würden gerne mal was bei euch kochen.“ Gesagt, getan, und aus drei verschiedenen Kursen im Monat wuchs das Angebot dann im Laufe der Jahre immer weiter an.

Nussbaum Abonennten und Club Mitglieder erhalten 15 Prozent Rabatt auf einen Kurs bei Barbaras Kochsschule - alle Infos hier

„Die Welt hat sich gedreht. Als reinen Weinladen gäbe es uns heute nicht mehr“, meint Gänsmantel. Denn der Onlinehandel hat das Geschäft stark verändert. Ein Glück, dass Barbara Grundler gelernte Köchin ist und immer „ein Ohr auf der Schiene hat“, wie ihr Mann meint. „Barbara ist unheimlich innovativ. Wir haben zum Beispiel schon vor knapp 10 Jahren einen Insektenkochkurs angeboten.“ Was heute ein riesiger Trend ist, wurde damals noch als Exotik bestaunt, sogar Spiegel TV machte einen Bericht aus Schwetzingen. Auch hier ist die Kochschule also ein echter Trendsetter.

barbaras Kochschule Schwetzingen

jr

Die Rezepte werden kurz durchgesprochen, dann kann's losgehen
Schwetzingen: barbaras Kochschule

jr

Vom Gemüseschneiden bis zum Anrichten - ein Kochkurs in barbaras Kochschule bedeutet immer auch Handarbeit.
PreviousNext

Expertise

Koch Patrick Thum hat in seinen 31 Berufsjahren schon auf der ganzen Welt gekocht, vom Sheraton in Frankfurt, wo er seine Ausbildung gemacht hat, über Malaysia, Thailand, Karibik und zahlreiche Mittelmeerländer. Und bei Spezialkursen, wie zum Beispiel zum Kaffee setzt man in barbarasKochschule auf die Expertise externer Spezialistinnen und Spezialisten.  Viele Originalrezepte haben Barbara Grundler und Arno Gänsmantel übrigens von ihren Reisen nach Thailand, Vietnam, Java, Nepal und Indien mitgebracht und in die Kurse eingearbeitet.

Bis zu drei Veranstaltungen parallel können an einem Abend stattfinden, nicht zuletzt wegen der funktionalen, aber hochwertigen Ausstattung: In einer großen und zwei kleinen Küchen mit Induktionsplatten können also gleich mehrere Gruppen voll auf ihre Kosten kommen und so kann es sein, dass am Ende des Abends im großen Essraum Sushi, Grillspezialitäten oder eine Whisky-Auswahl genossen werden können, während nebenan die Kaffee-Fans ihrer Leidenschaft frönen.

Schwetzingen: barbaras Kochschule

jr

Simpel und schmackhaft. Ein klassisches Pesto ist schnell gemacht und schmeckt hervorragend.
Schwetzingen: barbaras Kochschule

jr

Der letzte Pfiff: Unter den wachsamen Augen von Koch Patrick Thum wird der Kartoffelsalat nochmal abgeschmeckt.
PreviousNext

Bestens ausgestattet

In der Küche bringen außerdem High-Tech-Geräte wie ein Rotationsverdampfer für die Herstellung von Aromaölen die Augen von Freizeitköchen zum Funkeln. Für die Bierbrauer darf der spezielle 50-Liter-Topf nicht fehlen und auch Kochen mit Stickstoff – in der Molekularküche essenziell – ist dank spezieller Behälter kein Problem. Im großzügigen Außenbereich ist derweil alles zu finden, was das Griller-Herz begehrt: Ob Smoker, Kohle-, Gas- oder Keramikgrill oder der Räucherofen – hier bleiben wirklich keine Wünsche offen. Gegrillt wird übrigens ganzjährig. Seit vergangenem Jahr gibt es auch eine kleine Küche für Online-Kurse, in Corona-Zeiten eine beliebte Art, auch auf Abstand am heimischen Herd die Kochkenntnisse zu erweitern.

Video: barbarasKochschule - Blick in die große Küche

Regional

Ihre Waren bezieht barbarasKochschule sowohl regional als auch beim Großhändler. Obst und regionales Gemüse kommt von einem befreundeten Landwirt in Kirschgartshausen, auch beim Fleisch setzt man auf Klasse statt Masse: „Dry Aged-Fleisch bekomme ich nicht immer überall in der selben Qualität, da muss man seine Händler sorgfältig wählen.“

Schwetzingen: barbaras Kochschule

jr

Unter den gespannten Blicken der Teilnehmenden richtet Koch Patrick Thum die Teller an.
Schwetzingen: barbaras Kochschule

jr

Das Auge isst mit: Selber anrichten, was man gekocht hat, gehört beim Kochkurs mit dazu.
PreviousNext

Flexibel und vielfältig

Die Vielfältigkeit der Kurse macht den Reiz für Gänsmantel aus: „Ein Restaurant kann nicht alle zwei Jahre die Konzeption ändern, wir können die ganze Vielfalt des Kochens abbilden.“ Außerdem schätzt er die pädagogische Komponente: „Dass man die Gerichte auch daheim nachkochen kann.“ Selbst beim Molekular-Kochkurs kann man was mitnehmen für zuhause. Mit dem Bunsenbrenner Röstaromen erzeugen oder Confieren zum Beispiel. „Außerdem ist ein Kochkurs ja mehr als nur Kochen. Das geht von Produkt- oder Gewürzkunde bis hin zum richtigen Anrichten.“ Das haben selbst Gastronomiebetriebe erkannt, die ihre Mitarbeitenden durchaus mal zu einem Kochkurs in Schwetzingen anmelden.

Empfehlung vom Chef

Und was empfiehlt der Chef denen, die jetzt neugierig geworden sind? „Ein Mittelmeer-Kochkurs ist immer lecker und bietet ein breites Spektrum. Gerade die nordafrikanische Küche ist relativ abwechslungsreich und einfach – da findet auch jeder was.“ Ansonsten hat die Kundschaft die Qual der Wahl: „Es gibt Kurse, die thematisch konzipiert sind, wie der Männer-Kochkurs, da gibt es T-Bone-Steaks und reichlich auf den Teller.“ Oder man kann die indische Küchenwelt erkunden: „Speziell die Gewürze sind hier spannend“, verrät Gänsmantel. Also einfach mal probieren und genießen!

Schwetzingen: barbaras Kochschule

jr

Es ist angerichtet: Beim Grillkurs heißt es Surf'n'Turf - z.B. mit Spare Ribs, Garnelen und Maiskolben.