Wenn der Winter den Schwarzwald wieder in eine Schneelandschaft verzaubert hat, holen Wintersportler ihre Skier und Schneeschuhe heraus. Und alle anderen ihre Schlitten!

Denn ohne großen Aufwand haben hier alle Spaß. Man muss nur die Pisten kennen. Manche haben einen Lift, bei anderen muss man den Schlitten selbst hochziehen. Hier ein Überblick über die 11 besten Rodelhänge im Schwarzwald:

Video: Hochschwarzwald - Rodeln von Saig nach Titisee

1. Rodeln am Kandel: Kaibenlochlift

Abfahrt: 400 Meter

Rasant und bequem rodeln Winterfreunde am Kaibenlochlift am Kandel dank Lift. Der Hausberg des Zweitälerlands ist 1.241 Meter hoch und eine gute Adresse für Wintersport.

Mehr zum Schlittenlift am Kandel in St. Peter

2. Schlitten fahren am Feldberg: Seebuck und Altglashütten

Abfahrt: 100 bzw. 150 Meter

Der Feldberg ist ein Wintersportparadies. In Feldberg-Ort und Feldberg-Altglashütten bieten sich zwei Pisten an. Am Seebuck fährt es sich etwas gemütlicher und dafür länger, in Altglashütten ist die Strecke kurz und etwas steiler. Dazu gibt es in Altglashütten einen Lift. Zu finden ist die Dr.-Pilet-Spur in Feldberg-Ort, der Lift am Schwarzenbachweg in Feldberg-Altglashütten.

Extra-Tipp: Die längste Naturrodelbahn des Schwarzwalds mit Startpunkt an der Todtnauer Hütte startet ebenfalls in Feldberg und ist sogar 3,2 km lang.

►  Mehr zur Rodelabfahrt am Feldberg

3. Rodeln am Schauinsland: Schlitten- und Rodellift Schauinsland

Abfahrt: 300 Meter

An Wochenenden, Feiertagen und während der Schulferien zieht nur ein paar Hundert Meter von der Bergstation der Schauinslandbahn entfernt ein kleiner Lift Schlitten und Bobs in die Höhe. Wer keines der beiden Gefährte dabei hat, kann sich eins leihen. Der Lift ist im Raum Freiburg ausgeschildert. Zufahrt über den Schauinsland Parkplatz, Schauinslandstraße 390 in Freiburg.

►  Mehr zum Schlitten- und Rodellift Schauinsland

Paar fährt Schlitten

Halfpoint/iStock/Getty Images Plus

Huiiiii! Rodeln ist eine der schönsten Freizeitaktivitäten im Schnee.

4. Rodeln am Herzogenhorn: Bernau-Hof und Krunkelbachhütte

Abfahrt: 1,2 Kilometer

Querfeldein nach oben geht es mit dem Pistenbully vom Skilift Hofeck in Bernau-Hof bis zur Krunkelbachhütte am Herzogenhorn. Das Abenteuer lohnt sich: Die anschließende Abfahrt durch den Winterwald zurück nach Bernau-Hof ist ebenso lang wie wild. Zufahrt über Hofeckweg 4 in Bernau.

Mehr zur Winterrodelbahn Bernau

5. Schlitten fahren an der Saiger Höhe: Rodelbus Saig

Abfahrt: 1,2 Kilometer

Mit der Saiger Höhe fährt man als Rodler ziemlich gut. Runter geht die Schlittenfahrt über tolle 1,2 Kilometer und hoch fährt man ganz gemütlich mit dem Bus. Der hält alle 40 Minuten am Wanderparkplatz Seesteige und fährt hinauf nach Lenzkirch-Saig zum Startpunkt der Rodelbahn.

Mehr zur Rodelbahn in Lenzkirch

6. Rodeln am Dobel: Skilift Schönwald

Abfahrt: 300 Meter

Auch wenn es draußen schon längst dunkel ist, rodelt’s sich in Schönwald im Mittleren Schwarzwald noch gut. Zumindest am Mittwoch und Samstag und wenn der Liftbetrieb läuft. Denn dann ist die 300 Meter lange Rodelstrecke bis 21 Uhr beleuchtet und offen für Fahrer auf Kufen. Zufahrt über die Franz-Schubert-Straße 3 in Schönwald.

Mehr zum Dobel-Skilift Schönwald

Glückliches Paar fährt Schlitten

FS-Stock/iStock/Getty Images Plus

Wenn der Himmel blau und das Wetter gut ist, ist der perfekte Tag für einen Rodelausflug in den Schwarzwald.

7. Schlitten fahren in Sankt Georgen: Brigachlift

Abfahrt: 400 Meter

Der Brigachlift in Sankt Georgen im Schwarzwald ist ein echter Familientipp. Die Strecke hat mit 400 Metern eine mehr als passable Länge, auf der sich alle zurechtfinden dürften, und am Wegesrand bieten sich diverse Einkehrmöglichkeiten und Skihütten mit Verpflegung. Zufahrt: Am Kreuzweg in St. Georgen-Oberkirnach. (Es gibt auch einen Rodelhang ohne Lift)

Mehr zum Rodelhang am Brigachlift Sakt Georgen

8. Rodeln am Kniebis: Freudenstadt

Abfahrt: 400 Meter

Auf dem Kniebis im Nördlichen Schwarzwald kann die ganze Familie auf den Schlitten. Hier gibt es drei Rodelbahnen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Vom Hügel am Besucherzentrum bis zur 400 Meter steilen Strecke im Skistadion, die bis 22 Uhr beleuchtet ist. Zufahrt über den Parkplatz Kniebis, Alter Weg in Freudenstadt-Kniebis.

Mehr zur Schlittenpiste am Kniebis

9. Rodeln am Sommerberg: Skilift Bad Wildbad

Abfahrt: 350 Meter

In Bad Wildbad rodeln Schlittenfahrer direkt am Hang beim Skilift runter. Und das bis in die Abendstunden. Kein Wunder. Denn die Versorgung am Hang ist dank Skihütte gesichert. Die Infrastruktur ist da und die Atmosphäre stimmt. Zufahrt über den Parkplatz auf dem Sommerberg in Bad Wildbad.

Mehr über Rodeln am Sommerberg Bad Wildbad

Mutter und Kind beim Schlittenfahren

GettyImages

Schlitten fahren macht soooo viel Spaß - im Schwarzwald am meisten!

10. Schlitten fahren am Goldenbühl: Rodelbahn am Goldenbühl in Häusern

Abfahrt: 100 Meter

Die Rodelbahn am Goldebühl in Häusern ist mit 100 Meter Länge und 17 Meter Höhenunterschied gut für Rodelanfänger und -wiedereinsteiger geeignet. Für Leihschlitten gibt es drei Anlaufstellen im Ort. Zufahrt über Abendweide / Zur Lehnern in Häusern.

Mehr über die Rodelbahn am Goldenbühl in Häusern

11. Rodeln am Belchen: Naturrodelbahn Wieden am Belchen

Abfahrt: 300 Meter

300 Meter runter machen Spaß. 300 Meter rauf machen müde. In Wieden kann man am schönsten Berg des Schwarzwalds beides haben. Schlitten und Poporutscher gibt’s nebenan in der Tourist-Info zum Leihen. Zufahrt über die Kirchstraße in Wieden.

►  Mehr über die Naturrodelbahn in Wieden

Noch mehr Rodelhänge in Baden-Württemberg

Hier war nicht das Passende dabei? Schauen Sie doch mal bei unseren Ausflugszielen vorbei:

Rodeln in Baden-Württemberg: Die besten Ausflugsziele zum Schlitten fahren