Heidelberg hat viel zu bieten ... Geschichte, Kultur, Wissenschaft und die unterschiedlichsten Freizeitangebote führen zu einem einzigartigen Mix aus historischen Stätten und urbaner Lebensart.

Heidelberg in Kürze

Die Stadt Heidelberg wurde im 12. Jahrhundert gegründet; ihre Geschichte reicht jedoch bis in die Römerzeit zurück. Vom 13. Jahrhundert bis zum Jahr 1720 war Heidelberg kurpfälzische Residenzstadt und Hauptstadt der Kurpfalz. Davon erzählt das Kurpfälzische Museum, das in Heidelbergs belebter Hauptstraße im Herzen der Altstadt liegt. Nur einen Katzensprung über das Kopfsteinpflaster davon entfernt zeugt die Heiliggeistkirche auf dem Marktplatz, erbaut im gotischen Stil, von der bewegten Vergangenheit der Stadt. Ihr charakteristischer achteckiger Glockenturm prägt zusammen mit der Alten Brücke und der mächtigen Schlossruine das Bild der Stadt. Einst katholisch wurde sie zu Zeiten der Reformation und bis ins 18. Jahrhundert hinein als Simultankirche für beide Konfessionen genutzt - streng getrennt durch eine Mauer, die so manchen Streit auslöste.

Stadt der Wissenschaft

Die älteste Universität Deutschlands wurde hier 1386 gegründet und zog damals wie heute viele Studenten an, die rund ein Viertel der 160.000 Einwohner ausmachen. Damit ist Heidelberg die fünftgrößte Stadt Baden-Württembergs mit einer entsprechend jungen Altersstruktur: Etwa 39 Prozent der Einwohner sind jünger als 30 Jahre, knapp 16 Prozent älter als 65. Mit einem Ausländeranteil von 21 Prozent ist Heidelberg zudem geprägt von Internationalität und Weltoffenheit. Die Uni Heidelberg ist mit dem Universitätsklinikum auch der größte Arbeitgeber Heidelbergs. Zudem haben renommierte Forschungseinrichtungen wie das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) sowie vier Max-Planck-Institute ihren Standort hier.

Einen Einblick in Vergangene Studenten-Zeiten gibt der Studentenkarzer der Universität Heidelberg in der Augustinergasse. Das historische Studentengefängnis wurde in den 1780er Jahren eingerichtet und war bis 1914 in Betrieb. Jährlich sehen sich bis zu 80.000 Besucher die Zeichnungen und Malereien der Studenten, die dort unter Arrest standen.

Video: So schön ist Heidelberg

Kultur und Freizeit

Touristen aus aller Welt zieht es vor allem zum Schloss Heidelberg, das mit der Bergbahn oder auch zu Fuß auf dem Hügel Königstuhl gut zu erreichen ist. Im Sommer finden hier die bekannten Schlossfestspiele statt. Die roten Sandsteinruinen stehen hierfür nicht nur als Kulisse, sondern auch für die Architektur der Renaissance und prägen das Stadtbild. Sie sind auch vom Neckar aus auf Schiffen der Weißen Flotte, der Kurpfalz Personenschifffahrt und vom Solarschiff "Neckarsonne" sehr gut zu sehen. Wem das noch nicht genug Kultur ist, der findet im Theater und Orchester Heidelberg oder im Friedrich-Ebert-Haus Unterhaltung und weitere Bildungsmöglichkeiten.

Hier gibt's 10% Rabatt für Nussbaum Club-Mitglieder und Abonnenten auf diese Stadtführungen in Heidelberg

Seit 2017 befindet sich im Alten Hallenbad das Körperwelten-Museum, welches sich ganz der menschlichen Anatomie widmet. Nicht nur Pflanzenliebhaber besuchen gerne den Botanischen Garten; Tierfans kommen im Zoo oder bei der Falknerei Tinnunculus auf ihre Kosten.

Heidelberger Bergbahnen

jr/LM-Archiv

Die Heidelberger Bergbahn ist im Schlossticket mit inbegriffen.

Romantik

Die Altstadt ist das Herz von Heidelberg - und wie ein alter Schlager weiß, verliert man dasselbe in der Stadt auch mal gerne, gerade in lauen Sommernächten, von denen es dank des milden Klimas genug gibt. Die Stadt ist nicht zuletzt dank der Heimatfilme der 1950er und 60er Jahre der Inbegriff der Romantik, die hier durchaus auch literarisch zu verstehen ist: Ein ganzer Zweig der literarischen Epoche trägt den Namen - Heidelberger Romantik. Namhafte Dichter wie Clemens Brentano, Achim von Arnim und Friedrich Hölderlin waren ebenso zu Gast in der Stadt, wie nach ihnen Johann Wolfgang von Goethe und Joseph von Eichendorff, und in all ihren Werken hat die Stadt Spuren hinterlassen. Kein Wunder, dass Heidelberg heute den Titel UNESCO City of Literature trägt. Auf einem Stadtrundgang kann man sich heute noch auf die Spuren der prominenten Gäste begeben.

Gasse in der Altstadt von Heidelberg

jr

Eine enge Gasse in der Altstadt von Heidelberg.

Entspannung und Action

Der Zoo Heidelberg, das Märchenparadies und die Sprungbude Heidelberg erfreuen besonders die kleineren Gäste, während ihre Eltern Entspannung im Thermalbad, Hallenbad Köpfel oder im Tiergartenbad finden. Einheimische und Studenten verbringen ihre Zeit in den warmen Monaten dagegen gerne auf der weitläufigen Neckarwiese. In näherer Umgebung lohnt sich zudem ein Ausflug zum Abtei Stift Neuburg mit Kloster und Kirche und zur benachbarten Burgruine Dilsberg.

Schloss Heidelberg

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Uwe Wetzel

Das Elisabethentor ließ der verliebte Kurfürst Friedrich V. für seine Gattin Elisabeth Stuart angeblich über Nacht errichten.
Friedrich-Ebert-Haus Heidelberg

Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Die Friedrich-Ebert-Gedenkstätte erinnert an das Leben und Wirken des einstigen Reichspräsidenten und gebürtigen Heidelbergers.
Heidelberger Herbst

lt/Archiv

Besuchermagnet: Der Heidelberger Herbst lockt außerhalb von Pandemiezeiten jedes Jahr im Oktober Tausende auf Heidelbergs Gassen und Straßen.
Plastinate im Heidelberger KÖRPERWELTEN Museum

KÖRPERWELTEN Heidelberg

Seit 2017 ist Körperwelten in Heidelberg mit einer ständigen Ausstellung vertreten. Körperwelten-Erfinder Gunther von Hagens hat so der Plastination, die er selbst in Heidelberg entwickelt hat, ein dauerhaftes Denkmal gesetzt.

Heidelberger Touristikgemeinschaft Kurpfalz

Heidelberg auf besondere Art und Weise erleben? Eine Krimi-Führung macht's möglich.
PreviousNext

Feste und Märkte

Immer am letzten Wochenende im September steigt der beliebte Heidelberger Herbst. Das Altstadt-Fest lockt seit 1970 mit Verkaufsständen, Kulinarischem und Live-Musik Tausende Besucher in die Neckarstadt.

In der Adventszeit lädt der Heidelberger Weihnachtsmarkt Besucher aus aller Welt auf Straßen und Plätze ein. Die romantische Altstadt ist dann geprägt von stimmungvoll geschmückten Buden, verlockenden Düften und weihnachtlicher Musik.

Weitere Städte in Baden-Württemberg von A-Z

Baden-Baden: Einst die "Sommerhauptstadt Europas"
Bruchsal: Barockstadt zwischen Rhein und Kraichgau
Esslingen - Fachwerk am Neckar
Freude satt in Freudenstadt
Heddesheim - Spaß garantiert
Karlsruhe - Die Fächerstadt in Baden
Konstanz: Die größte Stadt am Bodensee
Meersburg am Ufer des Bodensees
Mosbach entdecken
Plochingen: Vielfalt zu Fuss entdecken
Rastatt im Herzen Badens
Riedlingen an der Donau
Schwäbisch Hall: Spiel der Gegensätze
Schwetzingen: Perle der Kurpfalz
Sinsheim im schönen Kraichgau
Stuttgart - Landeshauptstadt mit weitem Horizont
Tübingen: Die Perle am Neckar
Villingen-Schwenningen: Gemischtes Doppel
Waldkirch im Südschwarzwald
Weinheim - Stadt mit Flair